Nicht schlecht. Erinnert mich daran, dass ich mir in meinen ersten Hausarbeiten an der Uni immer vorgenommen habe, mindestens einmal "ficken" und "Schei├če" einzubauen und das dann sogar in meiner Bachelor- und Masterarbeit geschafft habe. Vielleicht die gr├Â├čte Errungenschaft in meinem Leben. Funfact: meine Abschlussarbeit ging ├╝brigens wirklich um Deutschrap. ;o)

via


Gestern hat Markus S├Âder der HFF in M├╝nchen Besuch erstattet. Eine Gruppe von Studenten empfing den CSU-Politiker mit einem stillen Protest - und lie├čen ihn samt Akentasche "├╝ber Leichen gehen".

Gegen eine Politik der Abschottung. F├╝r Solidarit├Ąt und Menschlichkeit.

Gegen einen Mann, der Menschenverachtende Sprache salonf├Ąhig macht und Seenotrettung kriminalisiert.

Nasse Studierende ÔÇô teils in Schwimmwesten ÔÇô legen sich regungslos vor den Eingang des AudimaxX, in dem die Veranstaltung stattfindet.

Markus S├Âder selbst schottet sich ab vor Konfrontation. Fl├╝chtet erst nach drau├čen, um dann einen Nebeneingang zum Kino zu benutzen.
#NassGegenHass
#HFFMuenchenfuerMenschlichkeit


via fcksdr

Tirade an der Uni from de


Ich war ja selber mal Student und m├Âchte meine oft verfeierte Uni-Zeit nicht missen (hach, Marburg). Mehr kann ich zu diesem Zettel aber gerade nicht sagen, weil ich jetzt noch mein Gold und meine Diamanten z├Ąhlen muss und f├╝r Dinge keine Zeit habe, wenn nicht tonnenweise Cash einbringen. Ich habe aber noch ein sch├Ânes Lied f├╝r den Verfasser des Textes rausgesucht - und das geht so:


The Real Game of Thrones: From Modern Myths to Medieval Models. So schimpft sich der Studiengang genau und handelt tats├Ąchlich von der Serie bzw. von der Buchreihe von George R. R. Martin, die wir alle kennen. Anscheinend m├Âchte man damit die Studenten mehr f├╝r die Zeit des Mittelalters begeistern. Und wenn es nicht in fuckin' Harvard w├Ąr, w├╝rde ich mich glatt einschreiben, um dann alle Klausurfragen mit immer dem gleichen Wort zu beantworten: Hodor!

via

Endlich 15%-Rabatt auf den billigen 3-Euro-Wein. Schade, dass ich kein Student mehr bin. Vielleicht sollte ich mich ja doch nochmal f├╝r die Uni einschreiben lassen. Wenn ich genug trinke, hab' ich sogar das Semesterticket wieder raus.

via

Es sind mal wieder Uni Wahlen. Die Truppe hier hat ein interessantes Programm.

Politik ├á la Studenten aus der UniKasselVersit├Ąt (ja, die nennt sich wirklich so - siehe Logo). Und dieses au├čergew├Âhnlich gute Programm hatte mich ja sp├Ątestens bei Punkt 5. W├Ąhlt die Parteiohnenamen. Sie ist sehr gut.

.

Keine Ahnung, wie lange er da wirklich schon liegt. Der Moment, in dem er aufgewacht ist, hat sich aber sicherlich wie ein typischer Montagmorgen angef├╝hlt. Vielleicht sogar noch schlimmer. Tja. Immerhin wei├č er, wie man sich einen so coolen Auftritt verschafft, dass man ├╝ber ihn redet.

via

Ich glaube, die Studenten der technischen Hochschule Mittelhessen sind gar nicht mal so uncool. Gut, ├╝bers Jodeln und die vielen Zalandobestellungen w├Ąhrend den Vorlesungen (WTF!?) m├╝ssen wir nochmal reden - aber alles andere f├╝hl ich!

via

.

Die Universit├Ąt von Huddersfield hat einen fiktiven Tag der offenen T├╝r veranstaltet, bei dem m├Âgliche Studenten (weil Bewerber) der eigenen Uni sich - selbstverst├Ąndlich per Zeitmaschine - die Zukunft voraussagen lassen konnten. Und die sieht gar nicht mal schlecht aus. Insofern sie sich einschreiben. Und auch, was das Video betrifft. Viel besser kann man Promo f├╝r eine Uni gar nicht machen. 
Ich h├Ątte mich jedenfalls allein schon wegen des Ger├Ąuschs in den ersten 3 Sekunden (aus Back To The Future, aber das wisst ihr ja) immatrikuliert. Also, wenn mein Vergangenheits-Ich nicht schon studiert h├Ątte (und ich Unis deswegen nicht so kacke finden w├╝rde).
PS: 1. Schmei├čt die Untertitel an, es ist britisch zum Quadrat. 2. Patrick Stewart hat auch einen gegenw├Ąrtigen Gastauftritt. 

via