Springe zum Inhalt

1


Der Beat-Gott aus Ungarn mit einem neuen Mixtape, das wieder mal mit uns durch den Schnee stapft. Und ich finde Spaziergänge im Winter ja besonders schön, wenn man sie von drinnen genießen kann. Inklusive guter Mucke.

Aus schöner Kunst wird noch schönere Kunst: Der 3D-Artist Alexey Zakharov hat aus einem Gemälde vom deutschen Maler Michael Sowa ein wundertolles Gif gebastelt, das es auf Vimeo auch mit passender Musik-Untermalung gibt. Winterlicher Surrealismus. Mit fliegenden Pinguinen.


Ein gemütlicher Spaziergang, ein mit Schnee bedeckter Wald - und Suhovs neuestes Mixtape, das euch begleitet. Da kommt man doch glatt in Winterstimmung - so zuhause im warmen Iglu, in dem die Heizung so weit aufgedreht ist wie der Lautstärkeregler:

Schnee-Lorenzo, 2 Stunden from de


1 verschneiter Dabb aus dem Winternet. Auch Schneemänner gehen eben mit der Zeit.

Und nochmal zur Erinnerung. Das, was Lorenzo einst sagte. Also: nur alle 2 Tage dabben, bitte.

Die viertschönste Jahreszeit. Und hoffentlich bald vorbei (mir gehen nämlich langsam die Serien aus). Solange er aber da ist, lasse ich euch noch diesen winterlichen Gruß da.

Die BVG fährt weiter ihre Linie und haut vorzügliche Lines ins Netz. Da gönnt man sich doch gerne mal 'ne Bahn.

Klingt physikalisch plausibel

A photo posted by Hendrik (@skywalka_de) on


Physik erklärt mit Rechtsgrundlagen. Danke Deutschland.


Was passiert eigentlich, wenn Bewohner sich über einen in den Schnee gemalten Penis beschweren und die Behörden ihn schließlich entfernen? Richtig. Es folgt ein 10 mal größerer Penis. Und zwar überall. So jedenfalls die aktuelle Lage in Schweden, wo gigantische Schneepenisse derzeit das Land erobern und die dortigen Behörden necken. Und ich hätte das ja auch ganz gern in Deutschland (<= Penisneid).

.
via