Schöner Funfact zum Jahresende, der für mich das bessere YouTubeRewind ist: Wenn man alle abgespielten Minuten zusammenrechnet, lief Rezo's Zerstörung insgesamt 17 Jahrhunderte lang. Ja lol ey. Das dürfte wohl auch in etwa das Durchschnittsalter von CDU-Mitgliedern sein.

1

Es ist 2019 und ein YouTuber mit blauen Haaren gibt per Videostreaming eine Bundespressekonferenz. Zusammen mit einer anderen YouTuberin und einem Podcaster. Und ich finde das alles sehr erfrischend, sehr ehrlich, sehr zeitgemäß (sogar die Internetverbindung hält mal), sehr informativ, überhaupt sehr gut und sehr unterhaltsam. Endlich mal Realtalk in 'ner offiziellen BPK.
Schade allerdings, dass es leider ausschließlich um den leicht beleidigt und eifersüchtig wirkenden Journalismus ging, den Rezo trotz Kopfschmerzen einwandfrei wegkontert. Funfact: inzwischen ist er selber Journalist und hat eine Kolumne in der ZEIT, was ein bisschen zeigt, wie banal diese ganze Diskussion darum ist, wo jemand letztlich seinen Senf abliefert, wenn der Senf einfach gut produziert ist und idealerweise ein bisschen scharf schmeckt (Ja lol ey).
Geiler wäre noch gewesen, man hätte über die eigentlich angesprochenen Inhalte des 16Mio-fach geklickten Zerstörtungsvideos geredet, um die es ja letztlich gehen sollte. Ansonsten bitte mehr von diesem jungen Spirit und dem endlich mal nicht drumherumlabern (oder lasst einfach den Aufwachen-Podcast von Stefan & Tilo auf die Bühne ;o).

Rezo, Rezo, Rezo. Nicht nur die CDU, auch die Presse hat im trillionenfach geklickten Zerstörer-Video vom "YouTuber mit den blauen Haaren" ihr Fett weggekriegt und wirkte im Anschlauss fast ein bisschen neidisch auf so viel Aufmerksamkeit, die jemand mit eigentlich journalistischer Arbeit bekommt. Die ZEIT hat Rezo wohl u.a. deswegen zu einem 8(!)-stündigen Interview-Podcast eingeladen, in dem sich anscheinend alle ganz gut verstanden haben (wem das zu viiiel zu lang ist, der kann auch die 1-stündige Video-Version von ZAPP schauen). Denn seit heute hat Rezo eine eigene Kolumne bei, die sich sogar gar nicht mal so schlecht liest. Ich habe auf jeden Fall nichts gegen ein bisschen frischen Wind in den manchmal noch sehr verstaubten Medien und glaube, das könnte ganz gut passen.


Und ich dachte, das endlos peinliche CSYou-Video wäre bereits die maximal beschissenste Antwort auf Rezo, die man geben kann. Tja. Da hab' ich wohl mächtig wie Darth Vader geirrt. Das Imperium schlägt zurück.

via

Das gemeinsame und eventuell etwas unterschiedlich interpretierte Hobby von Rezo und den Atzen, das irgendwo zwischen Workaholic und Party Hard steht. Beides lohnt sich natürlich noch mehr an einem wie aktuell verlängerten Wochenende. Oder um es mal mit den Worten eines altdeutschen Memes zu sagen: er wollte ballern - joa, hat er gekriegt.


Tilo & Stefan haben in ihrem Aufwachen(&Nachrichtengucken)-Podcast prominenten YouTube-Besuch und quatschen mit Wolfgang M. Schmitt und Rezo u.a. über alte Videos und noch viel ältere Parteien. Ein im Vergleich zum Auftritt bei Böhmermann wesentlich ausführlichere und diesmal auch auf entsprechende Themen eingehende Interview mit dem alten (CDU-)Zerstörer. Und keine Angst: es ist "nur" ein bisschen mehr als 1 1/2 Stunden lang.


Während die CDU 11-seitige PDFs als modernen Kommunikationsweg wählt, sich weiter wie selbstgefällige trotzige Kinder verhält und auf Twitter schon den nächsten Shitstrom eingefangen hat, werden YouTuber scheinbar erwachsen. Rezo legt nämlich noch einen nach - diesmal mit halb YouTube-Deutschland im Gepäck (und dutzende Millionen Abonnenten).
Die vermutlich dank Artikel13 und der inzwischen 9 Mio. mal geklickten Zerstörung der CDU politisierte Internet-Generation wächst zusammen mit den FridaysForFuture-Kids. Und ich würde es mal so ausdrücken: Du weißt, dass die Kacke mächtig am Dampfen ist, wenn eine Katja Krasevice nicht nur zur Wahl aufruft, sondern dich auch noch bittet, die klimapolitisch richtige Entscheidung zu treffen.

Am Wochenende sind die EU-Wahlen und es ist wichtig wählen zu gehen. Aber es ist genauso wichtig, eine rationale Entscheidung bei der Wahl zu treffen, die im Einklang mit Logik und Wissenschaft steht.

1


Wenn die verkackte EUrheberrechtsreform uns was Gutes gebracht, dann dass sich bspw. YouTuber politisiert haben, die vorher keinen politischen Content gemacht haben - und die nun ein 55-minütiges sehr gut recherchiertes Video mit dem Titel "Die Zerstörung der CDU" veröffentlichen. Das passiert eben, wenn du als Partei die Jugend nicht ernst nimmst oder sie gar ignorierst. Du wirst von einem Influencer mit blauen Haaren Punkt für Punkt auf seinem Channel Rezo ja lol ey auseinandergenommen.

Die Europawahl bzw EU-Wahl steht vor der Tür. Ob CDU, SPD oder AfD gute Parteien sind, die im Einklang mit Wissenschaft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten. In jedem Fall: Geht wählen am nächsten Wochenende. Sonst entscheiden Rentner über eure Zukunft und geil ist das nicht.