Meine zwei Lieblingstransformationswissenschaftler Harald Welzer und Maja Göpel sind sich beim Kneipen-Talk vom WDR begegnet und haben ein bisschen über Corona, den Klimawandel und die eigentlich so schön sein könnende Zukunft geplaudert. Inklusive einem Single-Malt und einem Gin-Tonic.


Eine von vielen Grausamkeiten, die die Pandemie verursacht hat war ja, dass auch Lanz mit seiner Talk-Show die höchsten Quoten seit Jahren hatte, weil es anscheinend einen so großen Wissensdurst gab, dass jede Sendung mitgenommen wurde, in der über Corona gesprochen wurde. Auch ich habe das im März und April noch freiwillig beinahe täglich über mich ergehen lassen. Vermutlich auch aus Mangel an Alternativen. Denn Talk-Shows im Fernsehen sind eigentlich immer sehr dröge, wenn bekannte Experten eingeladen werden und über komplexe Dinge ausgefragt werden - oder aber die Gäste sind völlig belanglos.
Beim Kommentatoren-Talk von radioeins ist dagegen beides mal nicht der Fall und vielleicht ist sie neben der Quarantäne-Show von Florian Schröder gerade zu meiner neuen Lieblings-Talk-Show geworden, was mit Sicherheit auch an der entspannten Biergarten-Atmosphäre liegt (mit Abstand natürlich), die man meinetwegen auch ohne Corona beibehalten kann. Endlich mal ein Expertentalk mit etwas Entertainment. Und noch besser: ohne Markus Lanz.

Auf radioeins diskutieren: Tina Hildebrandt von der ZEIT, Hajo Schumacher von der Berliner Morgenpost, Susanne Vieth-Entus vom Tagesspiegel, der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit, der Sozialwissenschaftler Harald Welzer sowie Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

1


Die Bars bleiben zu. Der Festivalsommer ist gelaufen. DJ-Sets gibt's nur noch per Stream. Distanz statt Tanz. Und dennoch hat Journalistin und Panorama-Gesicht Anja Reschke gerade einen neuen Club aufgemacht: Der After Corona Club, in dem - wie der Name schon sagt - die After-Party nach der wahrscheinlich noch lange andauernden Pandemie-Welle geplant wird. Und zwar mit vielen klugen Köpfen, wie u.a. Zukunftsforscher Harald Welzer, Wirtschaftswissenschaftlerin Claudia Kemfert und Klima-Experte Mojib Latif.
Falls ihr also noch mehr Stimmen abseits der Virologen-Podcast-Bubble hören wollt, die über das "Danach" diskutieren (und ihr mit Gert Scobel, Slavoj Žižek und Maja Göpel noch nicht genug Philosophen, Gesellschaftskritiker, Klimaforscherinnen und Transformationsforscherinnen gehört habt), seid ihr hier genau richtig. Eintritt ist kostenlos (bzw. habt ihr ja schon GEZahlt). Drinks gibt's hoffentlich bei euch in der Küche. Hier die ganze Playliste mit allen Talks.

Was macht die Corona-Krise mit uns? Mit unserer Gesellschaft? Mit unserer Welt? Noch stecken wir mittendrin - aber viele fragen sich inzwischen: Wie sieht die Zeit nach Corona aus? Für Prognosen, Visionen, Einschätzungen und auch Forderungen gibt es den After Corona Club - den Debattierclub unserer Zeit: Anja Reschke spricht mit Fachleuten aus Psychologie und Wirtschaft, Soziologie und Politik, Wissenschaft und Medizin.

Wenn man keine Dystopien mag, muss man sich eine Utopie erdenken: Sozialforscher Harald Welzer hat's getan und berichtet über seine Erkenntnisse. Was braucht es für eine "gute Geschichte für die Zukunft"?

Harald Welzer hat in einem Interview bei Jung & Naiv mal ganz nüchtern in die Zukunft geblickt und darüber philosophiert, ob das mit der Menschheit noch lange so weitergeht - oder nicht. Spoiler: allzu optimistisch ist er nicht. Dafür kann er eins aber sehr gut - umdenken:

"Wirtschaftswachstum ist nur gesteigerter Verbrauch."