Wieso sollte man im eigenen Plattenladen den ganzen Schund auslegen, wenn man stattdessen auch einfach sein eigenes Solo-Album anbieten kann? Kraftklub-Frontmann Felix Kummer hat genau das getan. Und zwar ausschließlich. In jedem Regal. Netter Promomove.

Kontext:


via


Eine großartige Miniausgabe von Ant-Man in Form eines kurzweiligen Promofilms vom Filmemacher Patrick Boivin (mit dem Dragon-Baby in der Hauptrolle). Und vielleicht sogar besser als die am 19. Juli startende Maxi-Version mit Paul Rudd, für den hier ganz nebenbei geworben wird. Mal gucken, ob dadurch dann auch die Zuschauer wie die Ameisen ins Kino stürmen werden...


via

.

Die Universität von Huddersfield hat einen fiktiven Tag der offenen Tür veranstaltet, bei dem mögliche Studenten (weil Bewerber) der eigenen Uni sich - selbstverständlich per Zeitmaschine - die Zukunft voraussagen lassen konnten. Und die sieht gar nicht mal schlecht aus. Insofern sie sich einschreiben. Und auch, was das Video betrifft. Viel besser kann man Promo für eine Uni gar nicht machen. 
Ich hätte mich jedenfalls allein schon wegen des Geräuschs in den ersten 3 Sekunden (aus Back To The Future, aber das wisst ihr ja) immatrikuliert. Also, wenn mein Vergangenheits-Ich nicht schon studiert hätte (und ich Unis deswegen nicht so kacke finden würde).
PS: 1. Schmeißt die Untertitel an, es ist britisch zum Quadrat. 2. Patrick Stewart hat auch einen gegenwärtigen Gastauftritt. 

via