Die ersten Festival-Bilder, die ich dieses Jahr bisher zumindest als Stream live gesehen habe, stammen vom Parookaville und sehen aus wie ein dystopisches Musical. Den solidarischen Gedanken dahinter, nun mehr Künstler, Tänzer, Schausteller etc. in die Show dazu zu holen, die jetzt ja auch alle nicht auftreten konnten, mag ich aber. Und tatsächlich ist es schon schön, endlich mal wieder ein DJ Set bewundern zu dürfen, das nicht in einem leeren Club abgefeuert wird. Das ganze 45-minütige Set von Lari gibt's auf Fazzbook.
Insgesamt gab es wohl auch mehr Menschen, die dafür bezahlt wurden, dass sie da sind. Die Gäste waren nämlich auch 200 limitiert - statt der sonst üblichen 200.000 in einem Jahr ohne fucking Pandemie. Getanzt wurde außerdem in kleinen eingeteilten Quadraten. Stimmungstechnisch eher so lala, man hat sich aber dennoch viel Mühe gegeben, es nicht wie eine traurige Veranstaltung aussehen zu lassen. Immerhin. Es passiert wenigstens mal irgendetwas (auch wenn sich finanziell wahrscheinlich so gar nicht lohnt).

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LARI LUKE (@larissariess) am


Die in Ecuador, Portugal und Heidelberg aufgewachsene Radiomoderatorin und Schauspielerin Larissa Rieß ist in erster Linie DJ - mit einer Vorliebe für sowohl ballernde Beats als auch Disney-Soundtracks. Als Lari Luke tourt sie deshalb gerade durch die Festivals und Clubs des Landes, dreht den Bass ordentlich auf und hat eine aktualisierte Spotify-Playliste gebastelt, die euch ihren Sound schon mal vorab um die Ohren haut (Mein diesjähriger Sommerhit ist auch dabei \o/). Ich habe jetzt jedenfalls am 29.11. einen Termin.



DJ Lari Luke aka Larissa Rieß mit einem neuen - wie gewohnt basslastigen - Electro-HiipHop-Mixtape. Und das kann man gut hören, wenn man das mag, was diese Frau sonst so von sich hören lässt. Ich tu's.

Ihr startet ein neues Kapitel in eurem Leben. Steigt in eure Karre (oder wie ich in die Bahn) und fahrt voller Motivation eurer neu gewonnenen Freiheit entgegen.

Das ist euer NEW EPISODE Mixtape.


Larissa Rieß aka Larissa White aka Lari Luke ist wieder an den Decks und gönnt euch einen exquisiten TurnUp aus Trap, Electro, Hip-Hop und irgendwas mit Bass. Denn in dem Pass der clubbenden Neomagazin-Lady steht: In erster Linie DJane.

Rein mit den Clip In Extensions und runter mit den Rückenhaaren! Wir machen uns zusammen ready für die Party.

Gestern lief statt dem NeoMagazin eine 90-minütige Ausgabe von PRISM is a Dancer (Link zur ganzen Sendung), in der Böhmi ein paar schöne Überwachungen fürs Publikum parat hatte. So auch für Julian, einem Studenten mit 1er-Abi und mehrmaliger Teilnehmer bei Jugend forscht und Konstantin, der sich in seiner Freizeit auch mal um Mülltonnen an Bushaltestellen kümmert.
Die 2 verschwanden zu Beginn der Show mit Party-Maus Larissa - und tauchten dann erst im Abspann wieder auf. Anscheinend haben sie die 1 1/2 Stunden gut rumbekommen (und vielleicht auch Rum bekommen). Eine kleine Inspiration für euer Wochenende.


Eigentlich bin ich nur hier, um ganz viel Liebe für Larissa Rieß und ihre stolze Antwort auf die Frage nach ihrer Nationalität zu geben (ab Minute 4):

Jan: "Sie sind doch aber auch Deutsche - eigentlich?"
Larissa: "Ich bin in erster Linie DJane."

PS: Hier ein Mixtape der guten Dame, falls ihr mal reinhören wollt.

Gestern waren die Kandidaten der großen Parteien zu Gast im Neomagazin Royale. Investigativ-Journalistin, coole Sau und DJane Larissa Rieß hat die politische Elefanten-Runde Deutschlands interviewt und zur Rede gestellt. Und ich lachte. Mehrmals. Laut. Das Ergebnis ist nämlich herrlich bescheuert. Und genau mein Humor.

PS: !cd4 larissa

Larissa Rieß aka Lari Luke hat ihr erstes Mixtape gedroppt. Mit Liebe, Electroklängen und Rap. Und anscheinend hat sie gerade Flume für sich entdeckt. Playliste hab' ich allerdings nicht gefunden. Da müsst ihr der Larissa wohl oder übel mal blind vertrauen (aber zumindest nicht taub). Oder mir.

"Dann machen Sie sich doch schon mal frei. Das ist mein "Macht Liebe" Mixtape.
Bitte verhüten, sonst juckts auch mal ganz schnell."

Probleme des Lebens aus der Sicht einer DJane aka Larissa Rieß aka die eine vom NeoMagazin. Und ich  muss zugeben, ich steh' ja schon ein bisschen auf ihren Humor.