Lebewesen in einer virtuellen Welt ablenken, um sie in der Realität gefügiger zu machen und besser abzapfen zu können. Die russische Matrix erzählt exakt die gleiche Story wie im Original mit Keanu Reeves. Nur eben in echt. Und mit Kühen. The Mootrix:

Russische Kühe sollen in Zukunft mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen und digitalen Bildern von grünen saftigen Wiesen mehr Milch produzieren. Im kalten russischen Winter könnten die Tiere simulierte Weideflächen sehen und so besser entspannen. Dadurch könnte die Milchproduktion angekurbelt werden, teilte das Landwirtschaftsministerium des Gebiets Moskau mit. (SZ)


Eine Kuh an der See. Erst als Foto auf 9gag - und nun auch als Wandgemälde bei Twitter. Melankuhlie.

I saw a great image of a cow yearning for the sea earlier and repainted it to better fit the way it made me felt.

...weiterlesen "Ku(h)nst"


Bad Cows, Bad Cows - watcha gonna moo. Watcha gonna moo, when they come for you. 🐄💨🔥


Wenn der Wind sät, wird geerntet im Netz. Und das Ergebnis ist u.a. diese fliegende Kuh, die gerade Facebook, Twitter & Co im Sturm erobert und es sogar bis in den Brennpunkt der Tagesthemen geschafft hat. Und ich glaube ja, da war jemand mit Photoshop-Skills dran, der eine Vorliebe für Katastrophenfilme aus den 90ern hat. Im Fachjargon nennt man sowas übrigens Kuhllage.

Kuhnst: Pablo Lopez ist ein 3D-Animator aus Spanien und hat diese kuhrze Kuhrzgeschichte einer intergalaktischen Kuh vergif'd. So niedlich kann eine Entführung aussehen. See ya, Space-Cow.


Kuhrbane Kuhnst aus dem Kuhniviertel in Kuhln.