Ein wahnsinnig starker Kurzfilm über und mit einer Lehrstunde in Demokratie. Und erinnert mich ein wenig an die Welle. Nur, dass es hier eben direkt zur Sache geht,  sofort die Waffe gezückt wird und alles eigentlich erst in der letzten Szene Sinn ergibt. Am Ende gibt's aber auch hier einen klaren Verlierer: die Diktatur.


Neulich hatten wir ja schon den Typen hier, der als Batman lebt. Nun gibt's also auch einen echten Spidey. Okay. Eigentlich trägt er nur sein Kostüm. Dafür aber jeden Tag. Und zwar in der Uni in Mexiko City. Dort ist er nämlich als Professor of Science tätig. Quasi wie ein fertig studierter Peter Parker. Viele werden ihn vermutlich für einen Spinner halten, ich persönlich hätte in meinen eher todlangweiligen Vorlesungen aber ja gerne einem Spiderman zugehört. Bei Batman versteht man schließlich nix. Der nuschelt immer so.

via

.
 Ihr vermisst doch sicherlich auch schon das Neomagazin und den Böhmi, oder? Um die 100 Jahre lange Sommerpause bis Oktober zumindest ein paar Minuten zu überbrücken, bekommt ihr jetzt was. 
Jan Böhmermann war nämlich für das Magazin Spießer in seiner alten Schule zu Gast und ist dort als Vetretungslehrer eingesprungen - und das sogar ganz lässig ohne Anzug. In der Schulstunde hat der sonstige Moderator den Kids the Magic of Labern näher gebracht - natürlich zu einem passenden Thema: 
"Die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Kreativ- und Medienwirtschaft vor dem Hintergrund des historisch und gesellschaftlich bedingten Mangels an Swag.
Wer noch nicht genug vom Babo des deutschen Fernsehens hat, auf 3Sat gibt's noch einen netten Einblick hinter die Kulissen des Neomagazins aka Bauerfeind assistiert Jan Böhmermann. So - und jetzt weiter Sommerpause. Draußen ist nämlich auch schon wieder Wetter.

via & via