Springe zum Inhalt


Aus ihrem Kurzfilm That One Day hat Crystal Moselle einen Spielfilm namens Skate Kitchen gemacht, der nun wiederum in einem Musikvideo von der den Soundtrack beisteuernden Band Clairo verarbeitet wurde. Girls on Boards mit Retro-Ghetto-Charme und einem Hauch von Larry Clark's Kids. Das Poster zum Film hängt übrigens in meiner WG - natürlich in der Küche. ;o)

In the first narrative feature from The Wolfpack director Crystal Moselle, Camille, an introverted teenage skateboarder (newcomer Rachelle Vinberg) from Long Island, meets and befriends an all-girl, New York City-based skateboarding crew called Skate Kitchen. She falls in with the in-crowd, has a falling-out with her mother, and falls for a mysterious skateboarder guy (Jaden Smith), but a relationship with him proves to be trickier to navigate than a kickflip.


...weiterlesen "Kurzfilm -> Spielfilm -> Musikvideo: Skate Kitchen"

1


Es scheint auch im Jahr 2018 noch ein großes Bedürfnis nach Animationsfilmen à la Disney & Pixar zu geben, die mit altbackenen Klischees Schluss machen. Schön, dass es sie gibt. Und noch schöner, wenn sie so gut aussehen. Game Changer von Aviv Mano.

via


Eine kleine Reportage über eine der wenigen weiblichen Skategangs in New York, die nicht nur eine skatende, sondern auch eine politische Bewegung sind. Schade eigentlich, dass jeder die Tussis von Germany's Next Topfmodel kennt, aber nicht diese coole Mädels-Clique. Dabei haben die Brujas doch viel mehr Style. Nicht nur optisch.

You may have heard of BRUJAS before — the group of young activists in New York holding their own in the male-dominated skateparks spread through the city. But pinning BRUJAS as just a rare, female skate gang would be cursory at best.

BRUJAS defines itself as “an urban, free-form, creative and autonomous organization that seeks to build radical political coalition through youth culture. The group expresses community through skateboarding, art and political organizing.”


Ein klassisches Rap-Battle zwischen Mann aka Nedal Nib und Frau aka Pilz. Und es ist egal, ob es nun wirklich das allererste ist (abgesehen vom VBT) oder einfach das bisher beste, was Geschlechterkampf im Deutschrap angeht - es ist in erster Linie ein richtig gutes Battle. Ein ausgeglichener Kampf auf Augenhöhe, der alle Genderstudies einmal durchnimmt und komplett zerlegt.
Und ich wünsche mir ja, dass es bald noch viele mehr weibliche MCs gibt, die so viel Eier beweisen wie Pilz und in die von Männern besetzte Cypher steppen. Denn es bereichert die Rapszene in so ziemlich jeder Hinsicht. Und damit mein ich nicht nur mit Punchlines wie "Das Einzige, was du bei mir erregst, ist Mitleid und Ekel" und "Du bist keine F0tze, weil dir die inhaltliche Tiefe fehlt". Das Besondere an der Geschichte kennt ihr aber noch gar nicht, denn - kleiner Spoiler - sie f!ckt ihn. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Die Geburt. Das ist das Thema von Martin Lapp's Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg, an der er knapp 1 1/2 Jahr gesessen hat. Herausgekommen ist dabei aber so gar nicht das, was man jetzt erwarten könnte. Stattdessen bekommt ihr bombastische Explosionen und eine übermächtige Superheldin in einem kurzweiligen Actionshort serviert. Und das trifft es ja dann eigentlich doch verdammt gut.

via seitvertreibaby

.

Meine neue große Liebe: Antifuchs, yor. Und auch noch nach der Willkommen im Fuxxxbau Free-EP bin ich still in love. Female Rap, bei dem man das female streichen kann. Schließlich rappt sie Wie ein Mann. Sagt sie. Ich sage, 99% aller Männers klingen nicht mal halb so fresh.