Morgen (bzw. hier übermorgen) hat die Warterei ein Ende und wir können endlich wieder Blut, Drachen und Brüste genießen. Die erste Episode der 5. Staffel Game of Thrones is coming! 
Und um die restlichen 32 Stunden (04 Uhr MEZ) bis zur Premiere zu überbrücken, bekommt ihr nun noch ein MashUp (von Egor Zhgun) aus dem Internethit Dumb Ways To Die und den bisherigen Staffeln der Serie, in der regelmäßig Charaktere auf unterschiedliche Art und Weise geschlachtet werden. Ihr merkt also - eine durchaus sinnvolle Kombi. Und funktioniert auch nochmal schön als "Was bisher geschah"-Zusammenfassung. Zumindest aus tödlicher Sicht.

Update: Noch ein richtiges Recap dazu. Falls ihr auch so vergesslich seid wie ich.

.
via

.

In 3 (hier 4) Tagen kommt die heißerwartete 5. Staffel von Game of Thrones. Um die elendige Wartezeit zu verkürzen, könnt ihr euch ein bisschen mit dem lustig animierten Leben von Jon Snow begnügen (by hingedigital). Der Charakter, der eigentlich nur so beliebt ist, weil man sich seinen Namen wenigstens merken kann (Props dafür!).  

via

.

Am 8. April geht's wieder rund. Denn da kommt die 5. Staffel Game of Thrones (here the letzte Trailer). Und weil die letzte Season ja schon wieder 100 Jahre her ist und ich die Namen der ca. 3,4 Milliarden Charaktere ohnehin immer durcheinanderbringe, müsste ich eigentlich nochmal in alte Folgen reingucken. Mach' ich ja aber sowieso nicht. Von daher sind diese kleinen Mini-Zusammenfassungen (von VanityFair) der einzelnen Charaktere  echt praktisch. 
Bisher sind zwar nur 3 Episoden je 1 Minute draußen, weitere sollen aber folgen. Auch toll, wie niedlich die sonst so blutrünstige Serie aussieht, wenn man sie durch Strichmännchen ersetzt. .-

Ein paar sehr, sehr, sehr, sehr, sehr viel Zeit habende Minecraft-Spieler haben sämtliche alle(!) Locations aus dem Game of Thrones Universum nachgebaut. Und zwar in 3 Jahren. Auf ihrer Webseite gibt's sogar 'ne Map, mit der ich vielleicht auch endlich mal den Durchblick bekomme (vor der baldigen 5. Staffel, yay!).

Und weil es sich so toll anbietet, hier gleich noch der Trailer zur neuen Staffel am 12. April.
.
via

.
Das Game of Game of Thrones von Telltale Games ist draußen - und zwar auf GameTube. Und ich bin extrem gespannt, ob die Macher das wieder so gut hinbekommen wie bei The Walking Dead, weil's ja dieses Mal noch viel mehr mit der Serie selbst zu tun hat und man wohl auch relativ vielen bekannten Gesichtern begegnen wird (im Vergleich zum Zombievorgänger). 
Die Story im Spiel verläuft zeitgleich zum Ende der 3. Staffel und die erste Ingame-Episode namens Iron From Ice beginnt parallel zur Red-Wedding-Folge (die ja so ziemlich jeder GoT-Fan noch in Erinnerung haben sollte). Winter is coming als Digital-Version.

PS: Hier noch the dazugehörige Launch-Trailer

via Game(OfThrones)Tube


Okay, das ist eigentlich wieder nur einer von Tausendmillionen Werbeclips für ein weiteres (höchstwahrscheinlich doofes, keine Ahnung) Free-to-Play-Game, das keiner braucht. Das Video ist aber CGI-technisch so gut produziert, dass ich es für mich als ein aus einem Paralleluniversum (oder aus der Zukunft) stammendes Game of Thrones interpretiert habe. Nur, dass hier eben alles irgendwie ein bisschen größer ist (und damit sind nicht nur die Brüste von Kate Upton gemeint)
Und ich habe gerade sehr viel Lust bekommen (und nein, damit haben die Brüste von Kate Upton wieder nix zu tun), dass die nächste Staffel endlich los geht. Winter is schließlich coming und ich brauche noch irgendwas serienmäßiges (außer Zombies) zum Gucken, falls das mit dem Winterschlaf dieses Jahr wieder nichts wird (Guck-Tipps gerne in die Kommentare).

(Direktlink zum Vid)
via


Das Ende der vierten Game of Thrones-Staffel war ja zeitlich zum Glück ziemlich gut abgepasst zur WM. Wäre das nicht so gewesen, würde es jetzt einmal die Woche Fußball mit Brüsten und unzähligen toten Hauptdarstellern geben. Und das würde dann ungefähr so aussehen wie in diesem Clip von Derick Watts & The Sunday Blues

via


Hodor ist in Game of Thrones ja ein bisschen das, was Timmä (ääää!) für South Park ist. Und neben Everybody's Darling Tyrion und der kleinen Arya ist er auf eine seltsame Art und Weise auch sowas wie mein Lieblingscharakter. Irgendwie.
Und vielleicht nicht deswegen, aber sicher aus ähnlichen Gründen, hat Eclectic Method ihm nun auch noch seinen eigenen Soundtrack (mit einem recht simpel zu merkendem Text) gebastelt. Ganz nebenbei ist es wahrscheinlich auch die bisher freakigste Variante der Game of Thrones-Melodie, die ich bisher gehört hab. 


Greg Stewart aka der Theremin Hero hat u.a. aus einem alten NES und einem Guitar Hero Controller eine Keytar im 8Bit-Modus gebastelt. Auf diesem Prachtstück von Technik spielt er für euch nun live die Titelmelodie aus Game of Thrones. Dazu kommen eine Pixelkrawatte und Laser.
Und während euer Mauszeiger jetzt schon gierig zur Playtaste schleicht, noch ein awesome-Fact mehr: man kann auf der verbauten Nintendo-Konsole tatsächlich auch noch ganz normal zocken. Da würde ich das Ding doch glatt gegen meine PS4 eintauschen, wenn ich denn eine hätte. 

via

.
 Ich hab das nicht überprüft, aber ich behaupte einfach mal ganz frech, dass Game Of Thrones die zur Zeit meistgeschaute Serie der Welt ist. Da ist es nicht besonders verwunderlich, dass es mittlerweile auch 'ne Menge Parodien davon gibt. 
Die pornöse Version Game Of Bones (Winter is Cumming) ist eine dieser Parodien. Und die ist so trashig, dass es schon wieder geil ist. Das glaubt ihr mir spätestens, wenn ihr die epischen Drachen seht, die sicher nur durch enormen CGI-Aufwand am Himmel schweben. Eine etwas andere Einstimmung auf die am 6. April kommende 4. Staffel.

via