"Nackenstarre garantiert" - so das Motto vom ersten Berlin Mural Fest, das am Pfingstwochenende die Wände der Hauptstadt ein bisschen aufgepeppt hat. Mehr als 100 Streetartists haben über 30 Häuser in der City mit riesiger Kunst beklebt oder besprayt. Mit einigen ziemlich schnieken Ergebnissen. Jefällt mir.

Alle Wände voll zu tun! Berlin wird voll und Berlin wird bunt – wir malen alles an. Im Mai 2018 kommen die Kings und Queens der regionalen und internationalen Mural-Szene, um das erste royale Mural Festival in Berlin zu feiern. Überdimensionale Kunstwerke in der ganzen Stadt, vorwärtstreibende Beats, die ersten Sonnen­strahlen und Abhängen mit den Atzen an entspannten Event-Locations.

...weiterlesen "Das 1. Berlin Mural Fest"


Eine Survival-Training aus 3 Schritten. Für den Fall der Fälle, das ihr draußen einen Moment ohne Internet überleben müsst. Und nicht vergessen: zur Not einfach mit dem Google-T-Rex spielen bis die Verbindung wieder steht.

via

Von Berlin kann man sich jetzt auch eine Scheibe abschneiden. Eine ziemlich große und fleischige sogar. Jetzt muss nur noch jemand ein Grill-Mural daneben malen und die Party kann losgehen. Kochkunst aus Berlin.

Artwork: Marcus Haas Design on Arrival Initiated by Xi-Design. With friendly support from Talenthouse.

Statement des Künstlers: „Wenn diese Hauswand sprechen könnte, würde sie mit Sicherheit vom einschneidensten Ereignis der Stadt erzählen: Dem Mauerbau ab 1961 und der Trennung Berlins bis 1989. Das Mural trägt diesem Schnitt durch die Stadt und den damit verbundenen Verletzungen an Leib und Seele der Berliner Rechnung.
In der Maserung des Fleisches kann man die Stadtgrenze und die Stadtteile Berlins erkennen. Da das Gebäude durch die Baulücke und die damit freiliegende Hauswand ebenfalls wie durchschnitten aussieht, bilden Architektur und Artwork eine Einheit.“

Die brasilianischen Künstlerbrüder OsGemeos haben mal wieder zugeschlagen. Diesmal in Mailand - mit einem riesigen Trainwriter. Und steht mit dem Titel Efêmero (kurzlebig) unter dem Projektnamen Outside the Cube. Mag ich.


Fotos © by Walls of Milano & Andrea Concina
via

Urbane Malerei vom Pariser Streetartler Seth aka Globe.Painter aka Julien Malland. Wunderschön, Kunst und ganz groß(ARTig)!



via

ChimichangART! Und zwar in Form eines Murals vom Realness geprägten Straßenkünstler Gnasher (siehe was Deadpool taggt).

via

Ein malerisches Mural vom neuseeländischen Streetartist OD (OwenDippie), das vor ein paar Tagen in Brooklyn entstanden ist. Und es zeigt die vier Teenage Mutant Ninja Turtles bzw. ihre Namensgeber aus der Malerei der Renaissance in schwarz-weiß - und in Farbe: LeonardoRaffaelMichelangelo und Donatello. Cowabunga!

via

No Land for the Poor. Ein Mural von griechischen Streetartist Wild Drawing, das mitten in Athen steht liegt.

"Dedicated to the Poor and Homeless here & around the globe."

Fotos via
via

Apropos Gutes aus Hamburg. Die Künstler-Crew Innerfields hat im letzten Jahr einen wunderschönen Graffiti-Seemann (samt Rauschebart, Pfeiffe und iPhone) in der Schanze hinterlassen. Wie das sogenannte FischersNetz da hingekommen ist, wo es jetzt ist, und wie viel Aufwand hinter dem großen alten Mann steckt, könnt ihr in dem ebenso schönen Making-Of-Filmchen von Kai Branss erfahren.

Music: Waterstrider - Twice (Little Dragon Cover)

via