Ein bisschen Musik vom Electronic Beats-Festival für den Freitagabend. Inklusive ziemlich geiler Visuals, die ich schon live bewundern durfte.

Playlist bzw. Namen der gespielten Songs:
Bad Kingdom
Damage Done
Nr. 22

via


Ein Kurzfilm von Guillaume Blanchet, über ein kleines Mädchen und ihre Reise auf einer analogen Pinnwand und dazugehörigem Bürokram.


Bisher fand ich die Breaking-Bad-Parodie von Jimmy Fallon ja am besten. Der saarländische Metzger Walter Weiss und sein Kollege Jesse Brinkman sind mit ihrem Schweinskä's aber auch gut dabei.
Leicht trashige Dialoge, aber zwischendurch eben auch wunderschön breaking baddig von den Bildern her. 
PS: Für diejenigen, die mit dem fränkischen(?) Dialekt gar nicht klar kommen, gibt's übrigens sogar Untertitel. 

Der australische Graffiti-Artist Lush ist gerade in Berlin unterwegs. Das selbst ernannte Graffiti-Asshole zeichnet sich dadurch aus, dass er seine eigenen Walls nach bis zu 14-stündiger Arbeit einfach wieder übermalt - im Clip sogar anzündet. Auf Facebook & Co postet er selbstironische und unterhaltsame Kommentare zu seinem Stuff. Kunst und so.

via


Kennt ihr noch die tanzenden Babys von evian? Jetzt gibt es sie auch in der Spidey-Version, in der der rot-blaue Spinnenmann seinem kleinen Alter Ego begegnet. Am Ende gibt's sogar ein feines Breakdance-Battle. Gelungenes Ding und geht deshalb zurecht gerade quer durch's SpinnenNetz.

via


Ein Trailer zu einem Kurzfilm, der es animationstechnisch drauf zu haben scheint. Construct ist zwar eigentlich nur eine Grafik-Demo für die CTA Conference von Nvidia, scheint aber von der Story her auch noch mehr zu bieten als ein CGI-Porno. Bin sehr gespannt auf das ganze Ding, das in den nächsten Wochen kommen soll. Ich mag Roboter.

Dazu noch ein kurzes Making-Of:


 Ein Video aus diesem "Internet". Und ihr dachtet, ihr hättet schon alles gesehen.

Update: Nicht mehr hier. Aber noch da.

via


Neuer Monat, neue WIN-Compilation. Auch diesmal wieder mit den besten / schrägsten Clips des Internetz, erstellt von langweiledich.net. 

.
 Ich bin ja ein Fan von einfachen, aber wirkungsvollen Ideen - so auch diese hier. Der Fotograf Jonas Ginter hat sich 6 GoPro-Cams geschnappt, sie zusammengeschustert - und daraus ein timelapsiges 360°-Panorama-Video erstellt. Willkommen in seiner eigenen kleinen Welt, die ein wenig aussieht wie die vom kleinen Prinzen, oder?

via

.
 Ein absoluter Knaller! Die YouTube-Truppe von Circulus (welch treffender Name) hat für euch eine rustikale leerstehende Fabrikhalle zu einer Manege umgeformt. 
In ihrem Zirkus gibt es leider leider keine Clowns (Gott sei Dank!), dafür aber die komplette Bandbreite artistischer Awesomeness - von Jongleuren, Parkour-Künstlern, bis hin zur menschlichen Pyramide. Weitere Pluspunkte sind die sehenswerte Location, die vor allem mit den Kostümen cool kommt, und die schicken Kamerafahrten, die mit wenigen Schnitten klarkommt. Vergesst den Cirque du Soleil, das hier hat viel mehr Swag.


via


Slow Life zeigt euch Unterwassertieraufnahmen, die sich den farbenfrohen und nicht oft gesehenen Gestalten tief im Meer widmen.
Die Korallen und Schwämme, die wir hier sehen, sind sehr mobile Lebewesen, ihre Bewegungen werden aber erst im Zeitraffer sichtbar. Sieht echt verdammt nice aus, aber so ähnlich stelle ich mir auch Geschlechtsorgane von Aliens vor.   

(Direktlink zum Video)via

 Fortune Faded ist ein Kurzfilm, der mit Hilfe perfekt aneinandergereihter Momente, die Story hinter einem brennenden Haus illustriert. Die 10 verschiedenen Awards, die das Ding aus Deutschland bereits eingefahren hat, verdient es sich meiner Meinung nach zurecht.



(Direktlink zum Video)
via