3


Im schweizer Bern gibt es mittlerweile einen Kreisverkehr mit gigantischem Plattenteller in der Mitte (inzwischen auch in Action). Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein überdimensional großer DJ, der auf der Verkehrsinsel auflegt und die Party kann starten.

Unzählige Stunden bei der Montage von 800 Metallplättchen und ehrenamtliche Einsätze legten die Grundlage für den Kufa-Kreisel. Wer also in Zukunft von der Autobahn Lyss Nord in den Stadtkern rein fährt, wird sich wie eine Schallplatte um den Vinyl-Kreisel drehen. (Quelle)



via


Ich mag ja sowohl den Klang von Vinyl als auch von brutzelndem Fleisch sehr, bisher ist mir aber trotzdem noch nie aufgefallen, wie ähnlich sich Schall- und Schinkenplatte wirklich sind. Mein Serviervorschlag: Boombap aufdrehen und dazu ein bisschen Bacon anbraten.


via


Eben in diesem Eso-Set einen wunderbaren Remix von einem meiner All-Time-Favorite-Instrumentals gehört und dazu noch auf YouTube die Original-Version auf Vinyl gefunden. Und jetzt sitze ich gerade sehr glücklich auf meiner Terrasse und erfreue mich meines Daseins. Mit aufgedrehten Boxen. Souls of Mischief - 93 'til Infinity Instrumental (Youandewan Remix).

1


Es ist nicht lange her, da galt Vinyl schon als tot. Heute (bzw. gestern) erklärt die Maus schon den ganz Kleinen, wie Schallplatten hergestellt werden. Time is turning - like a record, baby.

Download, Streaming und CDs nutzen heute die meisten Leute, um Musik zu hören. Immer mehr legen aber auch wieder Schallplatten auf. Wie die Musik auf die Vinyl-Scheiben kommt, erfährt Reporterin Siham in einem Platten-Presswerk in Leipzig.


via


In 3 Monaten ist Weihnachten und die ersten Läden sind sicher jetzt schon voll mit Lebkuchen. Falls ihr dieses Jahr aber ein besonders hispter'eskes Räuchermännchen haben wollt - wie wär's denn mit dieser Duftkerze, die nach Plattenladen riecht?
Für die Vinyl-Nasen unter euch, die gerne ein bisschen Musik in der Luft haben, sicherlich nicht die schlechteste Wahl.


via dufterebellen

Für die Vinyl-Fetischisten unter euch. Ästhetik aus der Schallplattenpresse. Mit Stil natürlich - so wie es sich gehört.

...weiterlesen "How to make a Schallplatte | Vinylästhetik"


Seit mittlerweile 7 Jahren kann man sich bei Andvinyly eine ganz besonders stilsichere Form der Beerdigung wählen. Dort hat man nämlich die Option, die Asche eines Verstorbenen als Schallplatte pressen zu lassen.
In der 10-minütigen Doku von Andrea Lewis begleitet ihr jemanden, der diese spezielle Art von Andenken genutzt hat, um sich von seiner toten Mutter zu verabschieden. Und am Ende hört ihr den Sound of Death.
via

.
Daedelus am Plattenteller ist eigentlich immer ganz großes Kino. Diesmal gibt's dank cineastischer Vinyl sogar noch ein kleines Kino für die Augen oben drauf.

via

Wer die Gremlins mag, kennt wahrscheinlich ja auch die 3 Regeln, die man bei den den kleinen Monstern beachten muss: Niemals nach Mittnernacht füttern. Niemals nass werden lassen. Und niemals dem Sonnenlicht aussetzen. 
Beim neu releasten Vinyl-Soundtrack von Gizmo's Gang ist es ungefähr genau so. Okay. Füttern könnt ihr den OST wann ihr wollt. Aber wenn ihr das Artwork der Platte mit Wasser oder Licht in Berührung kommen lasst, erscheinen dort weitere versteckte Bilder, auf denen sich die süßen Mogwais in gruselige Gremlins verwandeln. 
Eine ziemlich gute Idee, wie ich finde (und eine tolle Umsetzung von Mondo & Phantom City Creative).
Vorher-Nachher-Bild der Plattenhülle:



via