Die französischen Turntable-Rockers aus der Scratch Bandits Crew haben sich einen Klassiker geschnappt, den wahrscheinlich jeder Hobby-Produzent schon mal gesamplet hat: Dem orchestralen Soundtrack von Requiem for a Dream. Stabiler Remix.


Jemand hat das Chipmunk-Cover-Album aus dem Jahr 1980 auf halber Geschwindigkeit abgespielt. Jetzt klingt es in etwa so, als wäre Joy Division wieder da und hätte Vaporwave für sich entdeckt (und wenn ihr bei YouTube das Ding wieder auf doppelte Geschwindigkeit setzt, bekommt ihr die Chipmunks zurück - ungepitcht). Remix-Culture at it's best.


Pingu is bäck. Als trötiger Young Thug Remix von Pinoki. Der heißeste Song in der ganzen Antarktis.

Lyrics:

Nööt nööt
Nööt nööt
Nööt nööt
Nööt nööt
Nööt nööt (Nööt nööt)


Ich habe am Wochenende wieder diesen wunderbaren Klassiker von Omega nachts irgendwo auf'm Dockville-Festival gehört, den ich mir vor einiger Zeit als 2. Song aus dem Mid90s-Trailer gesamplet habe.
Und ja, okay - eigentlich hab' ich das Ding nur ein bisschen aufgepeppt, ein paar Minuten gestrichen und das Ergebnis dann mit Fruity Loops rausgehauen. Mir gefällt's aber irgendwie ganz gut so. Vielleicht ja auch euch (wenn nicht, dann nicht).


Gerade bin ich dabei, die wunderschönen Retro-Songs aus dem Mid90s-Trailer zu hören und mit ihnen ein bisschen in Fruity Loops rumzuspielen. Mit dabei auch der Klassiker von Wendy Rene, den die meisten wahrscheinlich eher als Wu-Tang-Sample kennen. Ich hab' daraus inzwischen auch mal einen kleinen Beat gebastelt - und der geht so (mir gefällt die Version von Argatu ja trotzdem besser als meine):


Eben in diesem Eso-Set einen wunderbaren Remix von einem meiner All-Time-Favorite-Instrumentals gehört und dazu noch auf YouTube die Original-Version auf Vinyl gefunden. Und jetzt sitze ich gerade sehr glücklich auf meiner Terrasse und erfreue mich meines Daseins. Mit aufgedrehten Boxen. Souls of Mischief - 93 'til Infinity Instrumental (Youandewan Remix).


Aus irgendeinem Grund habe ich mir neulich Serien-Intros von damals™ reingezogen und bin so auf das deutsche Dragonball-Theme abgegangen, dass ich es samplen musste und nun einen trashigen Trap-Remix daraus gemacht hab'. Und das Ergebnis bekommt ihr hier. Viel Spaß beim Nostalgieren - hier das super90's-mäßige Musikvideo vom Original:

PS: Einer der 7 Drachenbälle


Die Hausband vom NeoMagazinRoyale mit einer analogen Interpretation von Flume's fast schon legendären Disclosure-Banger - inklusive selbstgebautem Autotune-Vocals. Und klingt ganz schön gut. Stabiler Orchester-meets-Electro-Remix. ...weiterlesen "RundfunkTanzOrchester Ehrenfeld – You & Me [Cover] – Disclosure (Flume Remix)"


Ausnahmsweise mal wieder ein Song von mir, weil er mir gerade eigentlich ganz gut gefällt und irgendwie zum sonnigen Sonntag passt. The Waiting Line von Zero 7 als leicht boomgebapten Remix von meiner bescheidenen Wenigkeit.
Und falls ihr Lust habt, mal in den Kram reinzuhören, den ich sonst so amateurhaft mit Fruity Loops zusammenschuster - hier die Liste der Songs, die nicht ganz so scheiße sind:


Mein aktuelles Lieblings-Meme, das sich die Woche sicherlich auch in eure Timelines verirrt hat - The Yodeling Walmart Kiddo. Und natürlich hat das Netz nicht lange auf sich warten lassen und bereits etliche Remixe gebastelt. Oh Lawd, I love the fuckin' Internet. Sometimes.

On March 24th, 2018 in Harrisburg, Illinois, child performer Mason Ramsey, known for his Hank Williams impressions, was filmed singing “Lovesick Blues” in a Walmart.

Hier eine kleine Auswahl meiner Favoriten:

...weiterlesen "Meme-Remixes: The Yodeling Walmart Kid"


Ich mag das Original von Air ja mindestens so sehr wie ich die Beats von Figub mag. Schön, mal beides zusammen hören zu können. All I Need is Boombap-Remixes.

via boomrebellenbap


The Hood Internet haben Hip-Hop-History ein Tribut gezollt und dieses gekonnt zusammengemixte Mash-Up aus 150 bekannten Rapsongs (von insgesamt 100 Rappern) rausgehauen. Dope. Und gibt's auch als Free-Download bei soundcloud. ...weiterlesen "40 Years of Hip Hop: 150 famous Rapsongs in One"