Die armen Kids aus Mainz. Erst müssen sie wieder zur Schule - und dann auch noch das. Manchmal bin ich ja echt froh, aus der Kirche ausgetreten zu sein.


Hallo, mein Name ist Sascha und ich bin süchtig nach Serien, die ich suchten kann. Vorgestern Nacht bin ich rückfällig geworden und hab' mir in 2 Tagen eine komplette Staffel auf Netflix reingezogen (Atypical - echt gut!). Und danach diesen Kurzfilm über Serien-Junkies, bei dem mich ein bisschen enttäuscht, dass er keine Serie ist. Jetzt muss ich nämlich wieder was Neues such(t)en.

via


Gerade durchgeguckt, sehr viel gelacht, aber auch oft traurig drein gucken müssen: Atypical. Die Netflix-Serie über einen Teenager mit Autismus, der im Endeffekt genau so normal ist wie wir alle. Nämlich gar nicht. Und natürlich will auch er das, was jeder will - den Hormonen freien Lauf lassen.
Laut Wikipedia ist das Ergebnis eine Dark-Coming-of-Age-Comedy-Serie - und ich fand sie immerhin so gut, dass ich in 2 Tagen die komplette 1. Staffel auf Netflix bingen musste. Hat mich tatsächlich überrascht. Guckt mal rein.

Sam wünscht sich eine Freundin. Seine Suche nach mehr Unabhängigkeit führt seine gesamte Familie auf einen Weg der Selbstfindung.

PS: Hier "Dad" mit einem Rant gegen Bambus-Nazis ;o)

Der ADAC gönnt Eltern ihre wohl verdienten Pausen und euch deshalb drei neue Spots. Damit Mami und Papi sich auch mal in Ruhe austoben können. Wobei auch immer.  ( ͡° ͜ʖ ͡°)

1


Eine zusammenfassende Doku über den G20 in Hamburg - und aus Hamburg (vom Indie-Studio FilmFatal). Und nach zwei Premieren hier im Norden ist der Film nun auch frei auf YouTube verfügbar. Für alle, die sich nochmal ein (für 30 Minuten Länge gut erzähltes) Gesamtbild von dem Event machen wollen, der zwei Wochen lang Hubschrauber über meinem Kopf kreisen ließ.

Der Dokumentarfilm „The People vs G20“ zeigt, wie sich der G20 Gipfel auf das öffentliche Leben in Hamburg auswirkt und wie die Menschen damit umgehen. Der Film zeichnet die Ereignisse vor und während dem G20 Gipfel aus Anwohnerperspektive nach, und begleitet die vielfältigen und bunten, friedlichen Protestformen, die sich in sich in Hamburg gezeigt haben.

The People vs. G20 Doku aus Hamburg nun auf YouTube 1


King Kong & Godzilla als gemeinsame Kumpels auf einer Insel, die gemeinsam Fische rauchen, über Monster-bation sprechen und Menschen töten. Was man halt so macht als zwei riesengroße Freunde, die was zusammen machen. Ein Kurzfilm von Harry Chaskin.

via

Martin Fuchs sammelt als Hamburger Wahlbeobachter die schrägsten Plakate zum diesjährigen Wahlkampf. Ein ganz besonders absurdes Exemplar hat er von der SPD gefunden, die Wahlplakate offensichtlich wieder great machen wollen. Mit einem ehemaligen Wrestler, der als Förster im Anzug einen Trump-Baum fällt.  German Humor. So sad.

via


Auf einem Smartphone surfen kann ja jeder. Ein waschechter Hipster geht nur mit Wählscheibentelefon ins Internet. Des Retrolooks wegen. Zudem hat es aber auch noch einen technisch sehr versierten Inkognito-Modus.

"A group of students from the Copenhagen Institute of Interaction Design have used a vintage telephone to create a screen-free experience of the internet. 

Designed to make the "intangible processes of the internet tangible", the Internet Phone lets users "call" websites using a traditional rotary handset – which requires each digit to be selected with the turn of a wheel."

via

Beeindruckendes und bedrückendes Bild. Ein Mensch, der - fast schon symbolisch für die Demokratie - mehr ertragen muss als ihm wahrscheinlich lieb ist. USA, 2017.

Update: Stammt nicht vom besagten Wochenende, aber wohl dennoch von einer KKK-Rallye in Charlottesville ein Monat zuvor. Wirkung und Ergebnis bleibt aber gleich.


Das sehr gute Parteiprogramm der Partei die Partei habe ich ja in schriftlicher Form schon letzte Woche vorgestellt. Hier nun also nochmal als Video zur Bundestagswahl 2017. Schaut es euch an. Es ist sehr seriös.

Tirade an der Uni from de


Ich war ja selber mal Student und möchte meine oft verfeierte Uni-Zeit nicht missen (hach, Marburg). Mehr kann ich zu diesem Zettel aber gerade nicht sagen, weil ich jetzt noch mein Gold und meine Diamanten zählen muss und für Dinge keine Zeit habe, wenn nicht tonnenweise Cash einbringen. Ich habe aber noch ein schönes Lied für den Verfasser des Textes rausgesucht - und das geht so:

Fuckin' wise words von Schauspieler Michael Rapaport, der den Nazi-Hipstern mit Bambus-Fackeln und Skinny-Jeans verbal eine verpasst. Und für mich der beste Rant gegen den ganzen Nazischeiß am Wochenende in Charlottesville. Ich wünschte mir ja, es gäbe mehr Promis, die sich so explizit gegen Rechtsextremismus aussprechen.