Der französische Profi-Skier Candide Thovex hat mal wieder das gemacht, was er am besten kann. Skifahren. Und zwar überall - nur eben nicht da, wo Schnee liegt. Über die chinesische Mauer bis in den Dschungel. Ein wahnsinniger, ästhetischer und schneeloser Schlitter-Trip um die halbe Welt.

via webtaptenskiing

.

Die ersten beiden Teile von One of these Days (1 & 2) sind bereits Legende im Netz. Die Erwartungen an einen dritten Part sind dementsprechend hoch. Und sie werden alle haushoch übertroffen. Mit ca. genauso hohen Jumps u.a. aus und über(!) einen Helikopter. Vollkommen wahnsinnig, der Typ (Skish!)!


via

Und er fängt eigentlich ganz normal an: duschen, Kaffee, anziehen. Direkt danach folgen aber Luftsprünge mit Drehungen, Schrauben, Rollen und sonstigen umherwirbelnden Aktivitäten, die ihr und ich nach dem Aufstehen (und überhaupt) eher selten bis nie ausführen. 
Aber dennoch winterlich cool, das mal aus Egoperspektive (by Candide Thovex) zu bekommen. Auch wenn meine Bewegungen im Winter weiterhin hauptsächlich die Gänge zum Klo oder zum Kühlschrank bleiben. 

via

.
Ein winterlicher Ausflug mit leuchtenden Ski-Pros, die in LED-Anzügen durch den Schnee von Alaska jagen. Der 3-minütige Trailer was directed by Nick Waggoner & Mike Brown und ist irgendwie eine Werbung für irgendwas mit Ambilight von Philipps.
Morgen soll dann anscheinend ein vier mal so langer Film folgen. Wenn der free ist (und gut), klatsch ich den auf jeden Fall hier (drunter) mit rein. Und ich bin zwar eigentlich kein Fan vom kommenden Winter, aber das ist alles so schön bunt. Und in Farbe.

Update: Ist da. Und kann sich tatsächlich sehen lassen (wenn auch nur hier).

(Direktlink zum Vid)
via

Nicht alles im Leben von Extremsportlern läuft immer perfekt. Auch wenn das in den tollen Video-Zusammenschnitten, die wir dann anschließend zu sehen bekommen, manchmal so den Anschein macht.
Auch Tom Wallisch wollte ursprünglich seine besten Szenen als Ski-Pro in einem einzigen Best Of vereinen. Als er jedoch unterwegs in Neuseeland unglücklich bei einem seiner Stunts stürzt, kommt alles ganz anders. Plötzlich steht er vor der Entscheidung, ob er seine Leidenschaft überhaupt noch weiter körperlich ausüben kann.
Der Film, der während dieser für Wallisch schwierigen Phase entstanden ist, kann sich aber wohl mindestens genauso sehen lassen wie das geplante Best Of. Vorallem videotechnisch kann das Ding nämlich echt überzeugen. Und nebenbei gibt es natürlich auch ein paar beeindruckende Sprünge zu bewundern.

Direktlink zum Video


Die 3 Ski-Pros Karl Fostvedt, Khai Krepela und Max Morello sind gelangweilt von den Otto-Normal-Abfahrten auf Bergen. Mit einem Kamerateam ausgestattet sind sie daher in die City gecruised, genauer nach Detroit, und haben dort ihr Unwesen getrieben. 
Besonders angetan haben es ihnen die urbanen Ruinen Detroits, über die sie gekonnt jumpen & sliden. Sehenswerte Kurzdoku mit schicken Bildern.

Tip: Macht euch die Untertitel an. Klicke merkwürdiges Viereck links neben dem Zahnrad.