Wie jedes Jahr war ich auch dieses Jahr nicht auf dem Burning Man Festival, spiele aber wie ebenso jedes Jahr das dazugehörige Sunrise Set von Tycho ab, das wie natürlich auch jedes Jahr wieder sehr gut klingt. Traditionell frisch reingeweht aus der Black-Rock-Wüste in Nevada.

Happy to present this year’s sunrise set, live from the Dusty Rhino in Black Rock City on Thursday, August 29th, 2019. Thank you all for taking the time to share in this moment, it’s truly a highlight for me to spend this morning with you each year 🙏

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dusty Rhino (@dustyrhinoartcar) am

Tracklist:
Van Halen – 1984
Boards of Canada – Alpha and Omega
Tycho – Japan (Instrumental)
Muddy Monk & Jimmy Whoo – Divine
Bakradze – Quiet Loop
Karol XVII & MB Valence – Aqua
Tycho – Easy
Tigerskin – This Place Is Empty Without You
Octavian – Lightning (Ross from Friends Remix)
Bonobo – Linked
Kiasmos – Drawn
Tycho – Into The Woods
Letherette – After Dawn
Four Tet – Evening Side
You Man – Birdcage
Icarus – October
Photay – Illusion Of Seclusion
<<< Sunrise >>>
Westerman – Roads
Tourist – Elixir
Bicep – Opal (Four Tet Remix)
Maribou State – Turnmills
Tycho – Jetty
B. Traits NorthShore
Tycho – Pink & Blue (Instrumental)
Chrome Sparks – Goddess
Tycho – Weather

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Wes Mitchell (@wes.ly) am


via

1


Tycho hat sein mittlerweile 5. Set in den Sonnenaufgang beim diesjährigen Burning Man abgefeuert. Das muss natürlich auch hier wieder hin. Klar. Und weil es ein kleines Jubiläum ist, bekommt ihr die nicht minder schönen Sets der letzten Jahre gleich nochmal mit dazu. Viel Spaß mit knapp 10 Stunden elektronischem Hörgenuss vom brennenden Männlein.





via


Das mittlerweile dritte Burning-Man-Set von Tycho hier auf diesem Blog (hier das vom letzten & das noch etwas bessere vom vorletzten Jahr). Ist mir aber immer wieder ein Vergnügen. Und meinen Ohren auch.
...weiterlesen "Tycho’s Burning-Man Sunrise-Set 2017"

1

Ich liebe ja Tycho spätestens seit diesen großartigen Sonnenaufgangs-Sets vom Burning Man und finde deren Mucke immer ziemlich sommertauglich. Da kommt so ein Live-Gig aus dem Astra in Berlin mir ja gerade recht. Auch wenn's leider nur 20 Minuten sind. Aber immerhin, ne. Jetzt muss dann nur noch der besagte Sommer mitspielen.

Tycho's letztes Set vom Burning Man (2015) mach' ich ja gelegentlich heute noch an. Nun ist wieder 1 Jahr rum und wieder hat den Sonnenaufgang in der Wüste von Nevada mit klangvollen Bässen und herrlichschönen Ambientesounds untermalt. Von mir aus kann das gerne Tradition werden. Bis zum nächsten Jahr dann.

Tracklist:
Tycho - Spectre (Bibio Remix)
Boards of Canada - Dayvan Cowboy
Tycho - Montana (Christopher Willits Remix)
Maribou State - Natural Fools
Krankbrother - When You're Watching Me
Cubenx - Blazing
Rival Consoles - Ghosting
Hammer & Ludd - Controller
Tourist - Run
Tycho - Epoch 48:58
Com Truise - Silicon Tare
Jonathan Wilson - Desert Raven


via


Ich habe mich ja immer gefragt, wer eigentlich so auf dem Burning Man Festival spielt, zu dem ich irgendwann in diesem (oder spätestens nächstes) Leben mal hinfahr. Eine Antwort darauf ist Tycho. Und den mag ich ja ohnehin ganz gerne.

Vor einer Woche spielte jener Tycho jenes Set auf jenem Festival. Inmitten des Sonnenuntergangs in der Wüste von Nevada (siehe Bild). Hach. Schön.

Tracklist:
Brothomstates - Mdrmx
Photek - T'Raenon
Casino Versus Japan - It's Very Sunny
Dominik Eulberg - Datenübertragungsküsschen ( Sistema Remix)
Dauwd - Kolido
Cubenx - First Wave Front
Jon Hopkins - Open Eye Signal
Daniel Bortz - Tomorrow We Start a New Life Again
Few Nolder - Clouds (Boso Reversion)
Daniel Avery - Knowing We'll Be Here
Daniel Bortz - Monkey Biznizz
Downtown Party Network - What You Need
John Tejada - Orbiter (Simian Mobile Disco Mix Version 2)
Dauwd - And
Jamie XX - Gosh
Aphex Twin - Avril 14th
Boards of Canada - ROYGBIV
------------- SUNRISE --------------
Bibio - Lover's Carvings (Bruno Be & Eddie M Remix)
Roosevelt - Sea (Dub)
Downtown Party Network - No Drama Afterhours
Telephones - Blaff
Tame Impala - The Moment
Tycho - Awalk
 

Und damit ihr noch mehr in Stimmung kommt, gibt's noch ein paar atmosphärische Fotos vom diesjährigen Burning Man mit dazu:


 

Das Originalvideo war ja schon ziemlich gut, aber diese im Dunkeln aufgenommene Infrarot-Live-Version (oder irgendwie so, weiß ich nicht) kann aber definitiv auch was, wenn nicht sogar mehr. Und der Song ist es so oder so wert, ein zweites (und ein drittes, und ein viertes, und und und..) Mal gehört zu werden. Gefällt mir schön.

via