.

Daniel Koren hat einen Spleen für Spleens (Fimmel, Marotten, Macken, ihrwisstschon). Und bisher hatte ich die alle auch (siehe Mikrowelle & The Walking Contest). Der Tick aus seinem neusten Tick-Film Car Chase ist bei mir diesmal zwar nicht so wirklich vorhanden, aber eigentlich finde ich das auch mal ganz schön. 
Mindestens genauso schön ist aber auch die filmische Umsetzung von Vania Heymann. So gefallen mir sogar dumme Angewohnheiten richtig gut. 

"So does it mean, in order to be the natural me - I cannot be aware of me?"

via


Ihr kennt das sicherlich auch, oder? Man geht auf offener Straße und kurz vor oder neben euch geht jemand mit dem gleichen Tempo wie ihr. Im ersten Moment stört das nicht, aber sobald's einem richtig auffällt, ist es irgendwie unangenehm und man wird schneller oder langsamer.
Daniel Koren geht es ähnlich. Er macht aus diesem eigenartigen, aber weit verbreiteten Spleen jedoch gleich einen Walking Contest. Großes Kino - und große Message. Läuft.

"Why can't we walk together? I think it can be very cool."