7


Bereits im Jahr 1995 ist Didi Halervorden als "Alois Moosbrecher" von der "Aktionsgemeinschaft der Freunde der Diktatur" (AfD) zu sehen und zeigt in einem Sketch von und mit Frank Lüdecke, wie es Medien seit fast einem viertel Jahrhundert nicht schaffen, demokratiefeindliche Inhalte auch als solche zu benennen und über menschenverachtende Scheiße gar nicht erst zu diskutieren (#Nazisraus). Offenbar war dort jemand seiner Zeit weit voraus. Oder wir entwickeln uns einfach überhaupt nicht weiter. Ich tippe auf beides.

via


Meine Grabrede habe ich schon vor knapp 2 Wochen gehalten als das Ende der lustigen Ära eingeläutet wurde. Nun ist es also endgültig passiert. Die letzten Menschen mit Humor sind von uns gegangen. Oder zumindest ihr Format. Rest in Penis, Gute Arbeit Originals. Es war mir ein Vergnügen.

Da ist er, unser letzter Sketch.
Wir haben die Gute-Arbeit-Humor-Lupe ein letztes Mal herausgeholt und den Alltag nach Situationen abgesucht, die wir noch nicht komödiantisch auseinander genommen haben. Im letzten Jahr hatten wir die Möglichkeit unseren humoristischen Senf zu allen möglichen Dingen dazu zu geben und ihr habt uns dabei tatsächlich zugehört! Eure Kommentare und euer Support sind uns nach wie vor viel wert.
Aber da gibt es tatsächlich ein Thema, das wir unbedingt noch ansprechen wollten, nämlich ,,Entscheidungen im Alltag”.
Wer zur Hölle steht drei Stunden in einer Schlange und fragt sich ERST WENN ER DRAN IST, was er eigentlich essen möchte?! “Uhmm.. uhmmm, ich hätte gerne...ähh..” WAS SOLL DAS?! DU HATTEST DREI STUNDEN ZEIT DIR DAS ZU ÜBERLEGEN!

R.I.P. Gute Arbeit Originals Der letzte Gag

.
Ein bisschen wie das Pen & Paper der Rocketbeans. Nur eben in der Bitches-Version. Und als Sketch von Kay & Peele.

(Direktlink)
via