.

Erst haben alle es für einen schlechten Gag gehalten. Aber die Nosulus Rift, mit der man im neuen South-Park-Game Fürze über eine auf der Nase sitzenden VR-Brille ins Gesicht gedrückt bekommt, ist anscheinen echt. 
Und sie stinkt laut Aussagen einiger Test-Schnüffler so, wie sie in einem Spiel stinken muss, dass sich größtenteils um Dinge dreht, die aus einem A-Loch kommen. Das Team vom Südpark hatte aber offenbar den richtigen Riecher. Denn den Leuten gefällt's. Und mir auch. Irgendwie. 

via


Virtual Reality war früher immer nur in der Zukunft möglich. Seit der Oculus Rift sind wir nun aber gar nicht mehr so weit weg von sämtlichen Utopien. Und dass das nicht nur irgendwelche futuristischen Games betrifft, sieht man ja allein daran, dass Facebook sich die VR-Brille für knapp 2 Milliarden gesichert hat. Was die allerdings genau damit machen, weiß ja noch keiner so genau (die wahrscheinlich auch noch nicht). 
Wenn man das Ganze gedanklich aber ein bisschen weiter spinnt, landet man früher oder später bei der einen unausweichlichen Frage: und was ist mit Sex? Bei vice (war ja klar, dass die das machen) ist man dieser Frage mal ein wenig nachgegangen und hat eine Reporterin auf einen Trip mit virtueller Nacktheit, Future-Penissen und Roboter-Vaginas geschickt. 
Denn tatsächlich ist die Pornobranche bereits heftig am rummachen (hihi), wie sie dieses neue technische Feature so einbinden können, dass Cybersex weniger Cyber - und mehr Sex wird. Auch wenn das alles noch ganz schön weird aussieht und ich mit meinem ersten Selbstversuch ja noch ein paar Jährchen warten würde..


via


Zero Point ist eine Dokumentation über die Wiederauferstehung von Virtual Reality durch die Oculus Rift. Der Film vom Oscar nominierten Regisseur Danfung Dennis (& Condition One) lässt die Entwickler der neuzeitigen Technologie zu Wort kommen und gibt einen Überblick darüber, was mit der bereits erhältlichen "Brille" schon alles möglich ist bzw. was demnächst alles möglich sein wird. 
Um auch visuell zu überzeugen, wurde die Doku auch für die Oculus Rift selbst entwickelt. Die interaktive 360°-3D-Version des Trailers könnt ihr euch unter diesem Link reinziehen. Ihr müsst allerdings etwas Geduld aufbringen, denn das Teil braucht einige Zeit zum Laden. Die 2-3 Minuten lohnen sich aber!


via