Ihr wolltet schon immer eine fleißige Biene sein und als kleiner Superheld der Natur durch die Gegend fliegen? Könnt ihr bald - als Pollen sammelnde, Honig produzierende und gegen Wespen kämpfende Biene aus der Ego-Perspektive.
Endlich mal eine Simulation, bei der die Arbeit auch nach Spaß aussieht. Zumindest, solange man nicht auf Menschen trifft (aber das ist ja auch im echten Leben manchmal so). Mo' Honey, mo' Problems.

See the world through the eyes of a bee! Compete with other bees in races, collect pollen, perform waggle dances, and explore a world inspired by Central Park in New York. Play it with your family or friends, choosing between three modes, including co-op and vs. split-screen.




via


Der portugiesische Graffiti-Künstler Odeith gibt dem Wort Insektenspray eine völlig neue Bedeutung und sprüht gigantische Wespen, Käfer und Fliegen in 3D an die Wände (looks like a Horror-B-Movie auf Tele 5). Und ich bin ein bisschen froh, dass sie sich nicht bewegen können.


...weiterlesen "3D-Graffiti: Larger-Than-Life-Insects"

.

Mein Geburtstag im harzigen Harz war ja an sich eine ziemlich schönes Ding. Eine Sache hat mich allerdings dann doch tierisch genervt. Eine Fliege. Die hatte nämlich nichts besseres zu tun als sich in der Nacht immer wieder auf meinen Kopf zu setzen und stets genau dann wegzufliegen, wenn ich mir ins Gesicht haue. Und selbst die Tatsache, dass ich Geburtstag hatte, war ihr anscheinend scheißegal. Sie war sich nämlich sogar zu fein, mir zu gratulieren. 
Fliegen sind eben einfach unhöfliche, penetrante Arschlöcher. Und genau das weiß auch der Dude aus dem Kurzfilm (von Olly Williams), der passenderweise Fly heißt. Bei ihm hat die ganze Sache jedoch etwas dramatischere Wirkungen als bei mir.

via