.

Irgendwas mit einem Kern eines Asteroiden und dessen mikroskopisches Leben, das binnen 2 Minuten evolutioniert. Als imaginäre Animation (von Peter Clark). Das ist Primordial. Oder irgendwie so, keine Ahnung.
Visuell ist es auf jeden Fall so, als würden eure Augen alle Drogen der Welt auf einmal einnehmen. Die Wirkungsdauer ist allerdings auf 2 Minuten beschränkt. Ist vielleicht aber auch besser so. 

“The core of a dark planetoid hosts a primordial soup of microscopic life. Within the neural pathways of these organic compounds, intelligence is born from the primitive drive for survival. Each stage of Primordial has been designed and animated by separate artists and sequentially stitched together as one evolving timeline.” 

(Direktlink)
via

Ein kleiner Nachtrag zum fast schon vergessenen Ende der Welt im Jahre 2012 (oder zu einer Armageddo-Version ohne Bruce Willis). Und wie er hätte aussehen können. Mit freundlichen Grüßen aus dem Jahr 2015.

via