Ihr habt es vielleicht mitbekommen. Nach gestreamten Konzerten vor leeren Hallen sind nun anscheinend Autokinos das nächste große Ding für Künstler bzw. gerade vor allem die Musikbranche. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll, weil es umwelttechnisch jetzt nicht unbedingt die geilste Lösung ist und für mich da fast noch weniger Stimmung rüberkommt, als auf Zoom-Parties vorm Rechner daheim, wo ich wenigstens ein paar fröhliche Gesichter sehe.
Ich glaube allerdings auch, dass Live-Unterhaltung bzw. Kunst und Kultur wesentlich wichtiger ist, als wir alle denken und aktuell viel öfter debattiert werden sollte. Ich persönlich sehne mich jedenfalls viel mehr danach als jetzt in irgendwelche Geschäfte zu rennen, wo ich eigentlich gar nix brauche. Mir macht einkaufen gehen nämlich keinen Spaß. Null. Zumal das mitten in einer Wirtschaftskrise vielleicht nicht die idealste Beschäftigungstherapie für alle ist.
Dann doch lieber erstmal Hupkonzerte, die ich mir dank Arte allerdings schön von zuhause aus reinziehe. Neben Alligatoah könnt ihr übrigens auch Sido und erste (leider sehr atzige) Club-DJs vor blinkenden Karrosserien bewundern. Ich gönne der Kulturbranche jedenfalls hart, dass sie dadurch ein bisschen länger leben kann, hoffe aber trotzdem sehr, dass wir in den nächsten Monaten vielleicht noch eine bessere Lösung für solche Events finden.

1

Eine fanatisch fantastische Fan-Hymne. Geschrieben von einem Fan (von Alligatoah und seinem terroristischen Alter Ego Kaliba 69). Und sie hat mich gerade zu einem Fan gemacht. Von Taby Pilgrim. Durch Musik inspirierte Musik über die manchmal wahnsinnig große, einseitige und ständig stalkende Liebe für eure größten Idole. Mit einem Musikvideo, das nicht wie ein Fan-Video aussieht, sondern wie das (Misery-Pendant) einer frisch geborenen Künstlerin.

Ich überlebe gearde so, mach eure Gunst zu Brot
Ich werde Überlebenskünstler, nur die Kunst ist tot
Ich steppe ein in euer Game und werde Fanarzisst
Ich mach das alles für den Fame - und danach werd ich Terrorist


...weiterlesen "Fan-Art: Taby Pilgrim – Hauptsache Content"


Alligatoah mit einem fantastischen und vermutlich gar nicht mal so teuren Musikvideo zum ersten Song seines neuen Albums, Awkwafina mit Fuckfinger-Haltung und knallbunten Pockiez und Figub Brazlevič macht Luke & Swift wieder cool.

...weiterlesen "Musikvids-Mix: Alligatoah, Awkwafina, Luke & Swift"


Wenn der Trailer für dein Deutschrapalbum schon mehr gute Lines zu bieten hat als anderer Leute Deutschrapalben, lautet dein Name vermutlich Alligatoah. Geschlürftes Comedy-Gold.