Ein Beitrag geteilt von Tobo (@tobo.berlin) am


Und es ist auch scheißegal, welcher Gott den Längsten hat.

Da kann offenbar jemand so gut Vergleiche ziehen wie jemand, der gut Vergleiche ziehen kann (zumindest besser als ich) und liefert dazu noch einen treffsicheren Diss an die asozialen Netzwerke. Well done, Focus. Für einen Artikel über Nashorn-Dung ist das echt 'ne tierisch gute Headline.

Schlecht drauf ist jeder mal. Depressionen dagegen sind eine ernstzunehmende Krankheit. Und eine ziemlich beschissene Sache. Ein Vergleich aus einem Text von Torsten Sträter verdeutlicht euch nochmal den Unterschied. Inklusive Muppets. Und Andrea Berg.

via

.

Akira gehört ja auch zu den Filmen, die im Original auf einer Buchvorlage (Manga) basieren, die natürlich eigentlich wieder mal besser ist als die Kopie (Anime). Wie immer eben. 
Und warum das so ist bzw. inwiefern sich die beiden Versionen unterscheiden, erfahrt ihr in einem manganimierten Video von CineFix. Ich mag den Anime übrigens trotzdem sehr, auch wenn ich sogar stolzer Besitzer der Comics bin (leider sind das super unhandliche Telefonbücher sind, die man in keiner Position bequem lesen kann). 

via