Mal abgesehen davon, dass sich mit Deepfakes allerlei politischer Unsinn anstellen lässt, der dazu führen könnte, dass wir Fakes-News bald gar nicht mehr erkennen, sind sie als Entertainment-Feature bisher ja eher Segen als Fluch.
Wer beispielsweise einen Film mit u.a. Arnold Schwarzenegger, Robert de Niro, Tommy Lee Jones, George Clooney, Anthony Hopkins, Nicolas Cage, Morgan Freeman, Christoph Waltz und sogar dem verstorbenen Robbin Williams drehen möchte, braucht von nun an nur noch einen Typen aka Jim Meskimen zu buchen und den Rest übernimmt dann einfach ein Programm. Toll. Und auch wieder ein bisschen beängstigend - diesmal allerdings mehr für die Schauspielbranche als für uns.

Actor/impressionist Jim Meskimen (Parks & Recreation, Whose Line?, The Marvelous Mrs. Maisel) recites "Pity the Poor Impressionist" poem in 20 celebrity voices, with the help of SHAM00K.

via


Moritz Bleibtreu und Kida Khodr Ramadan sind gerade auf Promo-Tour für Nur Gott kann mich richten unterwegs, den neuen Gangsta-Movie vom Chiko-Macher aka Özgür Yıldırım. Beide waren separat bei Rooz zu Gast und haben jeweils eine Stunde übers Schauspiel-Business in Film und Serien, das Gangsta-Movie-Genre und ihre verschiedenen Rollen geplaudert.
Herausgekommen ist dabei u.a. das: Gzuz packt die Hamadys auf die Karte und spielt in der zweiten Staffel von 4 Blocks mit - und anscheinend nicht nur als Statist. Und ich will sowohl den Film als auch Season 2 der Gangs of Neukölln so schnell wie möglich sehen. Allein, weil die Zwei so sympathisch daherquatschen.

Einer der, wenn nicht sogar der Beste, den wir haben - und spätestens seit Lammbock auch für mich die Jacobs-Krönung unter den deutschen Schauspielern. Moritz Bleibtreu. Und hat mit Free Rainer, dem Experiment, Elementarteilchen und dem legendären Durchdienachtmit Olli Pocher bei mir immer wieder neue Sympathiepunkte gewonnen.
Bei der hohen Anzahl an sehenswerten Filmen, in denen die Coolness nicht nur im Subtext mitschwingt, ist es natürlich nur fair, dem Kerl auch mal 'ne vernünftige Doku zu spendieren. Nun, der Hessische Rundfunk hat genau das getan. Und es ist selbstverständlich eine mit Stil geworden (ohne macht der Moritz nämlich nicht mit!).
Hier der Link zur Doku in der Mediathek.