Ohne Ryan Deadpool Reynolds hätte die Welt keinen Gin. Zumindest keinen, dessen von meditierenden Scooter-Fahrern angepflanzte Wacholder-Beeren mit seinen eigenen Tränen bewässert, von der Kirche gesegnet und anschließend mit Gitarren-Musik in der Abendsonne bespielt werden. Ich liebe diesen Mann.

All of our botanicals are humanely caught cage-free and grain-fed. The reason some people don’t drink gin is that strong juniper taste, so after apologizing to each berry individually, we beat the living hell out of them, creating a smoother more refined finish.


via


Warum liegt hier eigentlich Strohhalm? Ja, dann mach' mir doch einen Gin-Tonic.

Ein Beitrag geteilt von _jasiu_ (@_jasiu_) am

Bahnbrechende Erkenntnisse. Und auf einmal ergibt alles Gin.


Völlig gin- und swaglos. Alles manchmal.