.

This Is Normal (von Justin Giddings und Ryan Welsh) handelt von einer tauben Frau, die durch eine Operation wieder hören kann, aber nun ihr gesamtes Leben neu erleben muss. 
Das besondere Feature an dem Kurzfilm ist das fein ausgearbeitete Sounddesign, das immer wieder die Egoperspektive des jeweiligen Hörers einnimmt (und z.B. abdumpft). Für den besseren Audiogenuss solltet ihr euch von daher lieber eure Kopfhörer schnappen. Und schön die Lauscher spitzen. Es lohnt sich. 

"THIS IS NORMAL is about a young deaf* woman named Gwen who undergoes an experimental medical procedure that is supposed to ‘cure’ her of her deafness and give her the ability to hear. Despite the controversy, Gwen risks her friends, culture, and identity to discover the answer to the question, “Is it worth giving up who you’ve BEEN for the ‘maybe’ you could BECOME?”

(Direktlink)
via


Ganz egal, ob es um Homosexuelle, Ausländer, Behinderte (oder wen auch immer) geht - Integration ist ein wichtiges, aber oft auch ein anstrengendes Thema. Aus diesem Grund funktioniert es am besten, wenn man Integration in bereits bestehende und weniger langweilige Dinge integriert. Und zwar idealerweise so, dass man gar nicht merkt, dass da etwas integriert wurde. Genau darum geht es ja schließlich irgendwie auch. 
Bevor mein Vortrag euch nun aber doch langweilt, lass ich euch lieber auf das in (australischer) Gebärdensprache getanzte Video vom YouTuber Andy Dexterity klicken. Ist im Prinzip wie ein Musikvideo mit Übersetzungen für Gehörlose. Nur eben im Takt - und in cool. Auch wenn die Mucke jetzt nicht so meins ist.   

Music: Kimba - 90's Music


via


Damit es nicht ganz so langweilig ist, hat euch dieses Internet dazu ein bisschen 50 Cent drübergelegt. Völlig absurd, aber passt dann irgendwie doch ganz gut.

Update: leider nicht mehr auf YouTube. Und ich bin leider zu doof und zu faul ums einzubetten. Aber: hier der magische Link.