Springe zum Inhalt

In den letzten Monaten habe ich ja so viele offensichtlich immerhin benutzte Masken irgendwo auf dem Boden liegen sehen, dass ich mittlerweile nur darauf warte, dass irgendein Instagram-Mensch eine artsyfartsy Fotoreihe mit MNS bedeckten Straßen rausbringt.
Derweil geht übermorgen nun auch ganz offiziell der Herbst los, bei dem wir dieses Jahr alle ein mulmiges Gefühl haben und ich sehe jetzt schon vor mir, wie Laubbläser in D-Land auch die ganzen Masken mit aufwirbeln während sie morgens um 7 alle wecken, um Blätter von links nach rechts zu pusten. Und vielleicht hat iconeo, der übrigens noch sehr viel mehr Kunst über das Pandemie-Symbol schlechthin macht, mit diesem Bild schon die deutsche Zukunft illustriert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Steffen Kraft aka ICONEO (@iconeo) am

1

Und ich hasse ihn. Ganz abgesehen davon, dass er "Hotels" für Igel und Insekten zerstört, Unmengen an Feinstaub aufwirbelt und eigentlich nur das deutsche Spießbürgertum beglückt.

Prolog hat ein Mixtape für einen entspannten Herbst-Spaziergang an einem Sonntagnachmittag gebastelt. Er passt aber auch perfekt zu einem warmen Kakao, den man trinkt während es draußen Blätter und mehr regnet. Oder zu 'nem Joint. Eins von diesen 3 schönen Dingen hab' ich für euch getestet. Und bestanden.

Tracklist:
Ólafur Arnalds - Study For Generative Piano
Bon Iver - Perth (Teen Daze Remix)
Korablove - Frosty Morning
In Love With A Ghost - We’ve Never Met But, Can We Have a Coffee or Something
Me and My Drummer - So Foreign (rampue Remix)
Nils Frahm - Me (Dolph Dark Dub Loop Remix)
Luke Howard - Schlusshymne (Jimmy Saunders Remix)
Dirk Maassen ft. An Imaginal Space - In The Ende
Helios - Stasis
Nils Frahm - You (Teen Daze Remix)
Lambert - Silence After All
Nils Frahm - More & Less (Skyphos Remix)

via