Darkreader. Ein Browser-Plugin, das allen Websites das Licht ausknipst und sie optisch in den Nacht-Modus schickt. Mit weiß auf schwarz geschriebenem B(l)ackground. Und lässt sich danach auch noch finetunen (die Toolbars oben könnt ihr noch per Skins verdunkeln).
Verlangsamt zwar leider auch euren Browser ein bisschen, bei mir funktioniert's jedoch bisher eigentlich überall einwandfrei. Sieht jetzt alles ein bisschen Klischee-Hacker-mäßig aus, meinen Augen gefällt und tut die dunkle Seite der Macht des Internetz aber trotzdem ganz gut.

This extension inverts brightness of web pages and aims to reduce eyestrain while browsing the web. Visit Chrome Web Store and Firefox Add-ons for more info.


via

Gut gemachte Doku von der ARD, die das Darknet mal nicht nur negativ beleuchtet. Genau wie unter Hackern gibt es nämlich auch hier nicht nur eine dunkle Seite - trotz des Namens.
So steht das Darknet etwa nicht nur für Waffen, Drogen und Auftragskiller, sondern auch für ein freies Internet, Anonymität im Überwachungsstaat und gilt als Zufluchtsort für politisch verfolgte Menschen (#Whistleblower). Hier der Link zur Doku in der Mediathek für die HD-Variante.



via darksteak

Darknet ist alles hinter Seite 1 der Google-Suche!

— BND (@BND_Deutschland) 25. Juli 2016

Nach den Anschlägen und Amokläufen der letzten Tage möchten Medien und Regierung immer noch so unglaublich gerne irgendwas verbieten. Nach den Killerspielen (und Rucksäcken) soll es nun also dieses "Darknet" sein, das an allem Schuld ist und sofort verboten gehört. 
Und so langsam habe ich ja die Vermutung, dass man sich einfach die Begriffe nimmt, die ohnehin schon ein wenig - sagen wir: "böse" - klingen. Demnächst diskutieren dann also wahrscheinlich über Gangstarap, Death Metal und Horrorfilme. 
Aber eins nach dem anderen. Erstmal ist das Darknet das neue Neuland. 
Deutsche Behörden, die sich gegenseitig Trojaner vom anderen einfangen, wollen das Darknet entschärfen. Genau mein Humor.

— Mahatma Pech (@Mahatmapech) 27. Juli 2016

Ist das Darknet punkt de oder punkt com?

— eingenickt (@eingenickt) 26. Juli 2016

Liegt dieses #Darknet in oder neben Neuland?

— Der Lehnsherr (@derLehnsherr) 24. Juli 2016

Sehr geehrter @HeikoMaas, man kann in jeder Stadt Drogen, Waffen und allerlei Illegales kaufen. Städte verbieten?#Darknet

— Ali Utlu (@AliCologne) 25. Juli 2016

#darknet – oder wie wir sagen: Tarifbereich C.

— Weil wir dich lieben (@BVG_Kampagne) 27. Juli 2016

Im Darknet gibt es 20% auf Tiernahrung.

— Christian™ (@CaptainSchnitzl) 26. Juli 2016

@IFrauding Die PARTEI fordert Polizeistreifen im deutschen #Darknet! Smiley!

— Martin Sonneborn (@MartinSonneborn) 25. Juli 2016

Im Darknet gibt's noch Videorecorder.

— Ray in der Tube (@Nacktmagazin) 26. Juli 2016