Pubertät erklärt in einer Minute

.

Eigentlich sind es fast 2 Minuten, dafür fasst es aber immerhin mehr als 5 gute und schlechte Jahre meiner Jugend zusammen. Und zwar erstaunlich genau (bis auf den Beinbruch nach 'nem Slamdunk, den hab' ich rebellisch verweigert). 

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.