Tim Schafer zockt „Day of the Tentacle“ | Wenn Spieleentwickler ihre eigenen Spiele spielen (und kommentieren)


Day of the Tentacle gehört zu den großartigsten Spielen aus meiner Jugend. Und auch eines der wenigen, die ich sogar später nochmal durchgezockt habe. Ist aber jetzt bestimmt auch schon wieder 5-6 Jahre her. 
Auch Tim Schafer, einer der(!) Figuren von Lucas Arts und einer der damaligen Hauptverantwortlichen für das Design von Day of the Tentacle, hat diesen Klassiker lange nicht mehr angerührt. Neben seinem aktuellen crowdgefundeten Broken Age, hat er aber die Zeit gefunden und sich noch einmal an das Zeitreise-Abenteuer von Bernhard & Co herangewagt. 
In einer Art Let's Play erzählt er nebenbei triviale und durchaus interessante Stories zur Entstehungsgeschichte einzelner Spielszenen. Da kriegt man doch glatt selber nochmal Bock, das zweitbeste Adventuregame (nach Monkey Island 3, auch von Lucas Arts) der Welt durchzuspielen.
Und wer selber aktiv werden und das tun will -> hier gibt's ScummVM (Emulator, auf dem ihr auch Monkey Island 1 & 2 anhauen könnt) und hier gibt's Day of the Tentacle. Beides für kein Geld - und beides legal. Ich wünsch dann mal viel Glück und Ausdauer beim Rumrätseln. Vielleicht seid ihr ja sogar geduldiger und klüger als ich und schafft es ganz ohne Komplettlösung.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.