Die französischen Turntable-Rockers aus der Scratch Bandits Crew haben sich einen Klassiker geschnappt, den wahrscheinlich jeder Hobby-Produzent schon mal gesamplet hat: Dem orchestralen Soundtrack von Requiem for a Dream. Stabiler Remix.


Eigentlich steh' ich gar nicht so auf Turntableweltmasters, weil mir das zum Hören dann doch ein bisschen zu krass klingt. Aber wenn's so schön aufgemacht und mit einem Tempel im Hintergrund (passend zu den DJ-Ninja-Skills) serviert wird, bin ich dabei. Der Typ, der hier schneller scratcht als sein eigener Schatten, heißt übrigens B.Two und ist australischer DMC-Champion (wo auch der tempelige Tempel zu finden ist).

via