Man soll nicht nur auf das Äußere achten. Salz schaut ja auch aus wie Zucker. Deshalb immer erst anlecken.

— pinokju (@pinokju) 10. August 2016

Manche Menschen sind ganz schön schön. Manchen sehen aber auch leider nur so aus. Und genau so auch andersrum. Deshalb lieber erstmal 'ne Kostprobe vom gegenüber nehmen, bevor ihr entscheidet, ob sie euch schmecken oder nicht. Und zur Not dann einfach 'ne Tüte über den Charakter ziehen, wisst ihr ja.

via

.

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist die schönste größte Salzwüste (meinetwegen auch Salzpfanne) im ganzen Land der Welt. Die Antwort bekommt ihr in einer Art Mirror-Timelapse von Enrique Pacheco, dass uns Salz in besonders scharfen 4K präsentiert. Und endlich mal ein Spiegel, in dem wirklich alles super aussieht. Allerdings nur wenn's regnet.
"Reflections from Uyuni is a Time-lapse short film that shows the intrinsic beauty of the sea salt of Uyuni and the province of Potosí in Bolivia. The reflections produced by the water flooding in the rainy season, are the main protagonist Enrique Pacheco´s camera, who invites us to dream with impossible images from another world, where the sky meets the earth forming an infinite mirage. 
The sea salt of Uyuni with over 10,000km2 is the largest in the world. It is located in the province of Potosi, Bolivia, near the Andes, at an altitude of 3.656m. The Salar of Uyuni serves as a transport route through the Altiplano of Bolivia, but tourism has an increasingly more important role in the area."

(Direktlink)
via