Heute endet endlich (zumindest vorerst) eine gefühlt unendlich lange Reihe an Superhelden-Filmen, die wir längst alle nicht mehr sehen können, aber nach 11 Jahren Marvel wohl oder übel dann doch wissen wollen, wie die Infinity-Saga denn nun ausgehen mag. Und ich hoffe trotz des großen Hypes (oder gerade deswegen) ein bisschen darauf, dass danach erst mal andere Sachen gehypt werden als Superheld X, Y oder Z.
Jetzt gönnen wir uns zum Start und Ende von Avengers: Endgame aber erstmal nochmal die volle Ladung Marvel-Power der letzten Dekade, die vielleicht nicht die besten Filme der Welt, immerhin aber etliche pompös produzierte Bilder hervorgebracht hat, die auf jeden Fall schön anzusehen sind. Besonders in dieser schicken Retrospektive von Clark Zhu, die besser ist als alle Trailer:

via

Stan Lee, the creative mastermind behind the Marvel comic books, has died aged 95.

He was responsible for iconic characters including Spider-Man, X-Men, Iron Man, The Incredible Hulk, Thor, Black Panther and The Fantastic Four.

Danke dafür, Weirdos nicht un-, sondern außergewöhnlich zu zeichnen. RIP, Stan Lee.

.

Seit dem erfrischenden Wind der Guaradians of the Galaxy bin ich ja ohnehin wieder ein bisschen angefixt, was Superheromovies betrifft (nach The Amazing Spiderman 2 sah das noch ganz anders aus). Und auf Ant-Man freue ich mich sowieso schon, seitdem raus ist, dass Paul Rudd die Hauptrolle übernimmt. Ansonsten hab' ich ehrlich gesagt noch nie etwas von einer die Welt rettenden Ameise gehört, lasse mich aber gern drauf ein. Der erste ameisengroße Teaser (Marvel hat sich 'nen "kleinen" Scherz erlaubt) zeigt zwar nix, der erste richtige Trailer soll aber am 6. Januar kommen - und der wird dann hoffentlich groß.
Vor Ameisen hab ich seit einer kleinen Küchenplage aufgrund eines Honigflecks ja eh großen Respekt (auch wenn ich sie letzten Endes besiegt habe und damit offiziell klüger als ein Ameisenschwarm bin - yeah).

Update: Jetzt auch in Menschengröße (und auch in deinem Land) verfügbar:
.
via