Diesen Tweet, der auf Twitter eine kleine "Jogging"-Welle ausgelöst hat, lasse ich einfach mal so hier stehen. Schließlich kann ich da nicht mit reden. Ich trage Jogginghosen nur aus Mittel zum Swag - und mag generell keine Menschen, denen man hinterherlaufen muss.
Ich scrolle in der Zeit lieber durch meine Timeline. Das ist ja im Grunde auch sowas wie joggen, nur eben für die Finger.

...weiterlesen "Ich jogge allein auf Twitter"

Neonschwarz mit einer chilligen Hymne an das wohl schönste Kleidungsstück der Welt, das sich am besten mit Chipstüten, Sofas und Netflix kombinieren lässt. Die gute alte Jogginghose.

Heute gibt es Wichtigeres zu erledigen, nämlich nichts. Wir beugen uns dem faulen Tier. Anti-Arbeit. Anti-Fleiß. Anti-Leistungsgesellschaft.

via jogginghose3000

.

Es gibt ja nur ganz wenige Dinge auf der Welt, die mir egaler sind als Fashiontrends. Und noch langweiliger find' ich Diskussionen darum, was man anziehen darf oder nicht. Soll doch einfach jeder tragen, was er oder sie will - außer Waffen. 
Modisch seh' ich das alles jedenfalls so wie die Mädels von Suchtpotenzial: Gammellook und Bierdose für jeden. Lasst uns von daher statt einem Burkini-Verbot für Frauen doch mal lieber über eine Jogginghosenpflicht für alle nachdenken. Wär' doch viel sinnvoller. Und bequemer.


via