Greta beim UN-Klimagipfel – und Kids verklagen 5 Nationen wegen Klimawandel


Greta hat auf dem UN-Klimagipfel nicht nur Trump Todesblicke zugeworfen und gemeinsam mit 15 anderen Kids (u.a. eine 15-jährige aus Hamburg) die fünf größten Verursacher von CO2-Emissionen verklagt (u.a. Deutschland), sondern auch ihre bisher emotionalste Rede gehalten.
Und mal abgesehen davon, dass sie mit allem recht hat, was sie sagt, bin ich gerade wieder mal sehr beeindruckt von einem Mädchen, das nicht nur über Probleme meckern kann, sondern mit ihren 16 Jahren schon mehr für die Welt getan hat als so manch alter weißer Mann mit kleinen Händen in seinem gesamten Leben. Protect. Restore. Fund.

"People are suffering. People are dying. Entire ecosystems are collapsing. We are in the beginning of a mass extinction. And all you can talk about is money and fairy tales of eternal economic growth. How dare you! [...]

You are failing us. But the young people are starting to understand your betrayal. The eyes of all future generations are upon you. And if you choose to fail us, I say we will never forgive you. We will not let you get away with this. Right here, right now is where we draw the line. The world is waking up. And change is coming, whether you like it or not.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.