Thanks, Science: Ich war 3 Tage weg und habe nun synthetische DNA in mir 🧬

 
Bisher kannte ich DNA-Modifikationen ja hauptsächlich aus Jurassic Park, in dem die Sache mit den im Genlabor gezüchteten Dinos am Ende dann doch nur so semi-gut ausging, wie wir alle wissen (life finds a way). Nun. Gestern habe ich dank eines kleinen Ausflugs nach Berlin (mit ganz besonderen Drogen) und Jahrzehnte langer Forschung mit CRISPR-Gentechnology meine erste Injektion mit synthetischer DNA ins Zentrale Nervensystem meines Rückenmarks gespritzt bekommen, um meine Stammzellen zu modifizieren. Wie in so 'nem fuckin' Sci-Fi-Film. Nur, dass ich nicht aus der Zukunft komme, denn: That's Wissenschaft im Jahr 2019.
Der fortschreitende Verlauf meiner Erbkrankheit (SMA) ist damit nach nun 32 Jahren angeblich gestoppt (thanks, Science) und nach der 4. Ladung mit DNA-Upgrades aka Spinraza soll ich eventuell auch wieder kleinere Dinge können, die ich nicht mehr kann. Mal gucken. Gerade geht's mir auf jeden Fall ganz gut, bin aber ein bisschen platt vom 3 Tage im Krankenhaus rumgammeln (immerhin gab's kostenloses WLAN) und hier im Blog geht's dann wohl morgen wieder mit dem üblichen Krimskrams weiter. Bis dahin verabschiede ich mich für heute erstmal mit den Worten eines gif'd Jesse Pinkman:

5 Kommentare

  1. Martin Däniken

    Und wenn dir ein sprechender,durchgeknallter Pickel wächst...
    wie Chris in "Family Guy"...
    Es gibt coolrere Namen als Doug...
    und du könntest geile Podcasts machen!
    Die Bibis Beautypalast sowas von wechblastern würden...

    Genug der Aufmunterung.
    Bleib uns erhalten...sonst filmen wir dich ins Gesicht.
    UND:
    Wenn du plötlzich harte Haare am Rücken hast,
    unglaubliche Ausdauer beim Sex und APPETIT:
    https://www.youtube.com/watch?v=8eosfXtuGS8
    Halt dich wacker!Verdammt nochmal!

    Antworten
  2. killy

    science fuck yeah. das freut mich für dich! habe mich schon gewundert was los ist. alles gute für die zukunft.
    wenn du bock hast mach doch mal einen ausführlicheren eintrag über deine krankheit und dein leben damit. liebe grüße aus der pfalz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.