Springe zum Inhalt

Horror nach Drogenexzessen in Berlin: „Der Nachtmahr“ im Kino

Wilde Technopartys, Drogen und Abhängen mit Freunden: Die 16-jährige Tina (Carolyn Genzkow) feiert ihre Jugend. Doch auf einer besonders rauschhaften Party hat das Mädchen plötzlich einen Anfall und wird fortan von so heftigen Albträumen heimgesucht, dass sie Fantasie und Realität nicht mehr auseinander halten kann. 
Eine Odyssee von Panikattacken und merkwürdigem Verhalten beginnt, denn das hässliche Monster – der Nachtmahr – welches sie immer in ihren Träumen aufsucht, scheint auch in Tinas realem Leben stattzufinden. Ihre Eltern beschließen, sie zu einem Psychiater zu schicken, der der jungen Frau rät, sich dem hässlichen Monster anzunähern, um so herauszufinden, welche tiefen Ängste in ihr schlummern. 
Der Nachtmahr aus der Dämonologie 
Der Film verarbeitet die Sage über das gleichnamige Fantasiewesen, welches ursprünglich „Mahr“ hieß und nachts zu den Menschen kam und ihnen Grauen einflößte. 
Regisseur Achim Bornhak (Künstlername: AKIZ) beschäftigte sich über Jahre mit dem tiefen psychologischen Aspekt der Dämonologie und im speziellen mit dem Wesen des Nachtmahrs, welches auch von dem Künstler Johann Heinrich Füssli im 18. Jahrhundert immer wieder gemalt wurde. 

Der Nachtmahr“ läuft seit gestern (26.05.) im Kino, seht oben den Trailer.


Autorin: Anne

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Mediasteak.

PS: Hier noch ein durchaus spannendes Interview der Rocketbeans mit dem Regisseur des Films.

PSS: Good news, everyone. Die TV-Gourmets von Mediasteak und ich sind jetzt in sowas wie einer offenen Beziehung und tauschen gegenseitig gelegentlich ein paar schöne Artikels aus. Insofern gibt's hier demnächst auch immer mal wieder Inhalte, die nicht von mir geschrieben sind. Ihr könnt euch also freuen. Endlich mal schön formulierte Texte ohne Tippfelhre (=D). 
Falls ihr die Seite der zwei stets an der Mediatheke hängenden Mädels aus Berlin nicht kennt, checkt sie bei Gelegenheit mal aus. Die haben wirklich Geschmack (deswegen auch die Kooperation;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.