Nachdem der YouTube-Jahresrücklick 2018 zum meist gehassten Video aller Zeiten wurde (17 Mio 👎), ist es fast so, als würde uns YouTube dieses Jahr einen Spiegel vorhalten und trotzig antworten: IHR fandet unser Video letztes Jahr scheiße und haltet euch ernsthaft für anspruchsvoll? Na dann guckt doch mal, was für einen Dreck IHR eigentlich geil findet - hier die meistgeliketen Videos des Jahres - von euch! 🖕
Gut. Besser als letztes Jahr. Das ist aber auch nicht sonderlich schwer. Und das ekelhafte Bemühen darum, Likes abzustauben, bleibt trotzdem widerlich (die Disslikes und vor allem die Kommentare unterm Video sagen alles). Ich kann mit 90% aller Clips jedenfalls wieder mal so gar nix anfangen kann, habe die wenigen Perlen, die mich dann doch noch etwas an die Menschheit glauben lassen, aber einfach mal rausgepickt:

...weiterlesen "Der YouTube-Jahresrückblick 2019 ist leider auch nicht viel besser, aber immerhin auch nicht schlechter"

Der alljährlich beschissener werdende YouTube-Rewind-Jahresrückblick, der immer mehr zum Werbespot für cringy Influencers verkommt, hat dieses Jahr einen Rekord gebrochen: seit gestern ist der Clip Platz 1 auf der Liste der meistgehassten Videos aller Zeiten mit aktuell 11 Mio. Dislikes (einer davon von mir). Congratulations.

...weiterlesen "YouTube Rewind 2018 bricht Rekord und ist das neue Most Disliked Video Ever"


Das YouTube-Jahr 2017 bestand anscheinend ausschließlich aus schlechter Musik, Fidget Spinners und Teenager-Models, die sich ständig Farbe ins Gesicht werfen. Und ich bin fast ein bisschen froh, dass ich so gut wie keinen Menschen in diesem Video kenne. Offenbar bin ich endgültig raus aus der Generation Y(ouTube) und so wie's aussieht ist das auch völlig okay so.

Tadaaa! Da ist er nun. Der allererste Jahresrückblick vom eigentlich recht durchschnittlichen Jahr 2014. Zumindest hier (okay, eigentlich waren die GIFs die ersten, aber die zählen nicht). Ein fast schon traditionelles #YouTubeRewind mit einem medialen Flashback durch die letzten 12 Monate. Und ich fasse mal stichpunktmäßig ein bisschen zusammen - bzw. dieses Jahr war ein awesome Mix aus: Turn Down For What, Selfies, Happy, First Kisses, Ice-Buckets, Train-Face-Kicks, John Oliver, Action-Movie-Kids und einem tiny Hamster
Schön fand ich übrigens, dass diesmal mit LeFloid auch ein deutscher YouTuber (von insgesamt 4) bei dieser ja doch schon ziemlich großen Nummer dabei sein durfte. Müssen ja nicht immer nur Amis und ein Schwede zu sehen sein. Einen Sami Slimani hätte man von mir aus aber gerne weglassen können (und von euch aus auch, ich weiß). 

via