Springe zum Inhalt

1


Das Internet hat dem eigentlich nur durchs Internet entstandenen Alugalug-Cat-Remix von The Kiffness nochmal ein musikalisches Upgrade mit diversen Instrumenten verpasst. Remix-Kätzchen-Culture at it's best.

via


Meme-Remixer The Kiffness hat wieder mal das gemacht, was er am besten kann: Memes remixen. Und jetzt kann ich dank des Internetz endlich mal behaupten, dass mein aktueller Lieblingssong von einer Katze gesungen wird. Mit souliger Stimme und einzigartigen Lyrics:

Lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-haaaaaaaaaaaaaaah-lugguluh
haaaaaaaaaaaaaaah ... dahuh-dum-dum-dum-dum-haaaaaaaaaaaah
dahuh-dum-dum-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh
Lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh-haaaaaaaaaaaaaaah
luggulug ... haaaaaaaaaaaaaaah ... dahuh-dum-dum-dum-dum
haaaaaaaaaaaah-dahuh-dum-dum-lugguh-lugguh-lugguh-lugguh

1


The Kiffness remixt weiter Virals & Memes und hat nach Wellerman und der trommelnden Polkka nun Armin_Küppers Saxophon-Rohr-Vibes upgegradet. Ergebnis: ein funky Internet-Blues. I'm still ❤️ing Remix-Culture.

​@Armin Küpper​ jammed saxophone using a pipeline as natural delay and reverb. I enjoyed his performance so decided to do a little live looping remix using my Akai MPK Mini & Ableton.


Eine Cover-Version eines finnischen Volksliedes aus den 1920ern, ein türkischer blinder Straßenmusiker und ein südafrikanischer Videoclip-Remixer aus Südafrika. So gut kann das Internet klingen, wenn es will (und es will anscheinend dieses Jahr sehr oft).
Der Song ist samt vibing Cat zu einem der bekanntesten Memes während der Pandemie geworden und bestimmt kann man daraus  irgendwas total kluges über unseren mentalen Zustand in dieser wahnsinnig verrückten Situation aktuell ableiten. Vielleicht ist es aber auch einfach besser, das Gehirn mal für 3 1/2 Minuten abzuschalten, um dieses kulturelle Highlight zu genießen.