Der französische Videomacher Zac Turgeon ist für einige Wochen durch Indonesien gereist. Dabei hatte er nicht viel mehr als eine Kamera und einen Laptop. Und jetzt ratet mal, was er damit gemacht hat. Richtig. Videokunst. Oder anders: Urlaub für die Augen. 

via