Springe zum Inhalt

Neulich haben in der Hauptstadt wieder mal ein paar Querdussel gegen eine Krankheit demonstriert, obwohl das bekanntlich recht dumm ist. Wie Berliner das fanden, k├Ânnt ihr u.a. auf diesem wundersch├Ân berlinigen Plakat bewundern, das ich gerade sehr f├╝hle.


Gestern habe ich mir nochmal Facebook-Kommentare zu der ganzen #allenichtganzdicht-Geschichte durchgelesen (ja, ich wei├č, aber diesmal hat es sich gelohnt). Und anscheinend k├Ânnen nicht nur Schauspieler sehr zynisch sein, denn auf der Page von Regisseur Dietrich Br├╝ggemann, der wohl mitverantwortlich f├╝r diese von allen m├Âglichen Dullis gefeierte Schwurbelkunst war, findet man das: Eine Krankenschwester, die sich beim Initiator f├╝r die Videos "bedankt" und dabei anscheinend nicht nur on fire ist, sondern auch das mit der bitterb├Âsen Satire offensichtlich weitaus besser drauf hat.
Und ich finde ja, dass das Krankenhauspersonal in der aktuellen Situation doch etwas mehr Aufmerksamkeit verdient hat als ein paar superironische K├╝nstler, die in einer Pandemie nichts beigetragen haben au├čer Leerdenkern eine nun artsyfartsy angemalte B├╝hne zu bieten.

5

Ich mag ja sowohl Kunst als auch Satire sehr gerne, aber diese offenbar wirklich v├Âllig von der Rolle seienden Schauspieler haben es mit ihren ach so egdy-ironischen #allesdichtschlichtmachen-Videos gerade geschafft, dass ich mich f├╝r jeden Film sch├Ąme, den ich mit diesen Leuten gesehen habe (und ich bin keiner von denen, die deutsche Filme doof finden, im Gegenteil). Offenbar ertragen einige Kulturschaffende es nicht, dass Intensivpfleger in einer Pandemie gerade mehr Aufmerksamkeit bekommen als sie und nehmen lieber Applaus von Leerdenkern und Nazis als gar keinen, so als w├Ąre nicht schon alles schei├če genug f├╝r die Branche.
Das ist aber auch genau der Punkt: denn wisst ihr was noch beschissener ist, als gelangweilt mit einem Seiden-Schal um den Hals in seinem eigenen Loft zu hocken: 3 Millionen(!) Tote durch eine weltweite Pandemie.
Und als ob wir nicht seit ├╝ber einem Jahr jeden verfluchten Tag permanent ├╝ber Ma├čnahmen diskutieren, wir tun das sogar viel zu viel. Man k├Ânnte ja auch kritisieren, dass 80% der Wirtschaft nicht im Lockdown sind, obwohl Produktionsst├Ątten und Gro├čraumb├╝ros nachweislich zu den gr├Â├čten Pandemietreibern geh├Âren und dadurch die Kultur- & Gastrobranche noch l├Ąnger geschlossen bleiben, aber ihr habt euch eben entschieden, lieber AfDoofis ein bisschen zu f├╝ttern.
Am peinlichsten finde ich aber wirklich, dass ein Haufen Promis ihre Reichweite lieber f├╝r so eine pesudo-intelligente, aber eigentlich total dumme Kackschei├če nutzen anstatt bspw. f├╝rs Impfen zu werben, Hilfsgelder zu sammeln, Kunstprojekte zu supporten oder als Entertainer vielleicht einfach ein bisschen zu entertainen, wie w├Ąrs denn damit. AlarmstufeRot h├Ątte die ganze Aufmerksamkeit samt Einladung vom Gesundheitsminister jedenfalls sehr viel eher verdient gehabt.
Naja, aber man muss ja f├╝r alles dankbar sein heutzutage und deswegen bin ich dankbar, dass ├╝berhaupt mal was passiert, sehr viele K├╝nstler den Mist abgelehnt haben (Special Props gehen u.a. raus an Pegah Ferydonian und Kida Ramadan) und es wenigstens wirklich gute bzw. lustige Re-Aktionen gab - hier ein kleines Best-Of:

...weiterlesen "#Allenichtganzdicht"


Derzeit wei├č ja niemand so genau, ob all' die Termine, die wir vom letzen auf dieses Jahr verschoben haben, sich nicht schon wieder um 12 Monate verschieben und gerade deshalb ist es auch so sch├Ân, mal wieder ein verl├Ąssliches Datum zu haben. So wie zum Beispiel das Release-Date der zweiten Staffel von Love, Death & Robots 2, auf die ich mich nach der gro├čartigen ersten Season und diesem schicken neuen Trailer sogar sehr freue (auch, weil ich mich einfach mal wieder auf etwas freuen m├Âchte, was dann auch wirklich passiert).

The NSFW animated anthology returns with a vengeance. Naked giants, Christmas demons, and robots-gone-wildÔÇŽ Consume irresponsibly. Volume 2 coming May 14.

W├Ąhrend Corona weiter fr├Âhlich vor sich hinmutiert, scheint Deutschland sich zwischen Wahlkampf und Wissenschaftsleugnung langsam in USA2020 zu verwandeln. Im Duell um die Kanlzerinschaft tritt nun eine auf Pro7 talkende junge ACAB gegen einen sich regelm├Ą├čig im ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunk blamierenden Armin an.
Und derweil warten wir alle weiter, dass unsere Regierung wieder so lange diskutiert, bis wieder jede harte Lockdown-Regel abgeschw├Ącht ist und wir uns wieder in dem halbgaren Mist befinden, den wir schon seit etlichen Monaten machen, obwohl wir l├Ąngst wissen, dass sich dadurch alles nur hinausz├Âgert. Twittwoch #16.

...weiterlesen "Twittwoch #16"


Eigentlich mag ich gut inszenierte True-Crime-Stories ja gar nicht so, weil Hypes von echten Serien-Killern zu generieren, schon sehr fragw├╝rdig ist, aber wenn in dem Fall das Internet die Spurensuche ├╝bernimmt und in die Detective-Rolle schl├╝pft, bin sogar ich angefixt. Schlie├člich sind auch die Stars des WorldWidWebs dabei: kleine s├╝├če K├Ątzchen. Und es ist sowohl beeindruckend als auch ein bisschen gruselig, was das Netz mit vereinten Kr├Ąften und Stalking-Skills alles leisten kann, um jemanden erfolgreich zu jagen.
Am Ende bleibt der schlechte Hannibal-Lecter-Klon, der alles daf├╝r getan hat, um ein gro├čer Star zu werden und dann seine eigene Netflix-Doku bekommen hat, aber genau der Grund, weshalb ich mich beim schauen solcher Geschichten immer etwas unwohl bzw. selbst ertappt f├╝hl.


Schon praktisch, dass man gegen Corona ja immer immun ist, sobald man arbeitet. Zumindest laut der deutschen Pandemiepolitik bisher. Die Wissenschaft dagegen hat schon l├Ąngst herausgefunden, dass neben Schulen auch B├╝ros das gr├Â├čte Ansteckungsrisiko haben (was eigentlich ziemlich logisch ist, weil sich dort jeweils t├Ąglich viele Menschen ├╝ber mehrere Stunden treffen).
Genau so, wie sie herausgefunden hat, dass die Wirtschaft f├╝r ein paar Wochen weitesgehend dicht zu machen der Wirtschaft am Ende am meisten bringt. Und ich glaube, dass das auch daran liegt, dass es einfach ein dystopischer Arschlochmove ist, Menschen nur noch einzig und allein das Arbeiten zu erlauben, aber alles andere zu verbieten. Das muss man mbMn noch nicht mal wissenschaftlich betrachten, um es nicht nachvollziehen zu k├Ânnen.


Nura hat der Polizei ein sch├Ânes Lied geschrieben und performt beim ehemaligen POL1Z1STENS0HN ein besseres Musikvideo als das eigentliche Musikvideo. Goldy.mp3 rappt in den Wald und er rappt zur├╝ck. Die $ONO$ CLIQ isst gern irgendwas mit Pommes. Die Lazy Lizzard Gang h├Ârt auf die Wissenschaft. Mine spricht den Elefant im Raum musikalisch an. Lostboi Lino w├Ąr gern Million├Ąr, aber irgendwie auch nicht. Und Fatoni & Edgar Wasser haben sich sehr gern.

...weiterlesen "Musik-Vids-Mix: Nura, Goldy.mp3, $ONO$ CLIQ, Lazy Lizzard Gang, Mine, Lostboi Lino, Fatoni & Edgar Wasser"

2

Ich f├Ąnde ja eigentlich ganz witzig, wenn die CDU sich jetzt so lange dar├╝ber streitet, wer aus der Partei denn Kanzler werden darf, bis dann einfach Annalena Charlotte Alma Baerbock gew├Ąhlt wird (wenn sie denn Kandidatin der Gr├╝nen wird, was ich jetzt aber einfach mal prophezeie). So einige Stimmen k├Ânnte sie jedenfalls allein schon wegen ihrer Initialen bekommen, die Wahlplakate eigentlich ├╝berfl├╝ssig machen. Ihr Name steht n├Ąmlich ohnehin schon so ziemlich ├╝berall. ;o)


Michael J. Ryan von der WHO hat mal gesagt, dass "not to move" der gr├Â├čte Fehler in einem Virus-Outbreak w├Ąre und es besonders auf schnelle(!) und konsequente Entscheidungen ankommt. Nun, ziemlich genau das Gegenteil davon macht Deutschland seit etlichen Wochen und Monaten. Ein Resultat davon ist eine heutige Infektionszahl von fast 30.000 (ausgeschrieben: drei├čigfuckingtausend). Und ich w├Ąre mittlerweile ja daf├╝r, die Regierung komplett in den Lockdown zu schicken und stattdessen dem NoCovid-Science-Team mit u.a. Elvira Rosert und Melanie Brinkmann das Ruder im Pandemie-Wellengang zu ├╝berlassen.
Ich m├Âchte n├Ąmlich nicht mit diesem dummen Virus leben (jedenfalls nicht, bevor alle immun sind und dieser kleine Bastard wirklich nur eine harmlose Grippe wird). Ich m├Âchte mit einer Regierung leben, die klug genug ist, auf die Wissenschaft zu h├Âren.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler pl├Ądieren f├╝r einen Kurswechsel: Das Ziel der Pandemiebek├Ąmpfung muss "No Covid" lauten. Die Expert*innen sprechen sich daf├╝r aus, sogenannte "gr├╝ne Zonen" einzuf├╝hren, und zwar in Deutschland, in Europa und schrittweise ├╝berall auf der Welt. Zu den Autor*innen z├Ąhlen die Virologin Melanie Brinkmann, der Physiker Michael Meyer-Hermann, Ifo-Chef Clemens Fuest und IFSH-Wissenschaftlerin Elvira Rosert. (Institut f├╝r Friedensforschung und Sicherheitspolitik, 19. Januar 2021)

...weiterlesen "How to end the neverending Shitshow: Elvira Rosert ├╝ber die „NoCovid“-Strategie"

Deutschland zieht nach einem halben Jahr Halb-Lockdown endlich die Notbremse, also naja, nicht richtig und sie muss erst nochmal ausdisktutiert und beschlossen werden, aber irgendwann soll sie vielleicht kommen und dann wird bestimmt alles gut (oder auch nicht).
Ab Inzidenzwert 100 w├╝nsche ich mir manchmal insgeheim, dass die schlimmsten Alptr├Ąume von Coronaleugnern wahr werden: Merkel-Diktatur, Karl Lauterbach als Gesundheitsminister und Drosten als einziger wissenschaftlicher Berater. Stattdessen warte ich aber weiter darauf, dass ├╝berhaupt mal irgendwas passiert. Das w├Ąre ja schon mal was. Twittwoch #15.

...weiterlesen "Twittwoch #15"