Springe zum Inhalt

„Querdenken“ tötet

Keine große Überraschung, nachdem Maskenverweigerer schon bei der Spanischen Grippe vor 100 Jahren als eine der Pandemietreiber galten und deshalb unter anderem damals gefordert wurde, dass solche rücksichtslosen Arschlöcher wegen vorsätzlichem Massenmord in den Knast wandern sollten.
Nun wurde also auch wissenschaftlich belegt, dass diejenigen, die gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren, mit schuld daran sind, dass sie so lange dauern. Und ich würde sagen, Gerichte sollten sich vielleicht mal überlegen, ob mein bzw. unser aller Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit nicht doch wichtiger ist, als in großen Superspreader-Häufchen Scheiße zu behaupten.
Immerhin haben alleine diese zwei Trottel-Events über 200 Menschen umgebracht, wenn man die Sterberate des Virus von ca. 1% mit einbezieht. Das schaffen gewisse Terrororganisationen nicht mal in einem ganzen Jahrzehnt ansatzweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.