#AlarmstufeRot: Es lebe die Kultur

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NOTES OF BERLIN | by Joab Nist (@notesofberlin) am

Eigentlich wäre es ja ganz schön, wenn wir im nun zweiten Lockdown nicht unbedingt alles wiederholen, was wir schon im März eventuell nicht so toll gemacht haben. Zum Beispiel könnte man sämtliche Aufmerksamkeit, die man damals irgendwelchen Verschwörungsmichaels geschenkt hat diesmal der komplett Brach liegenden Kulturlandschaft geben (ja, die demonstrieren auch - schon die ganze Zeit: #AlarmstufeRot).
Inklusive vielleicht auch mal so irgendwas um die 9 Milliarden Hilfsgelder von der Regierung. Die würde damit nämlich zeigen, dass ihr auch Dinge wichtig sind, die nicht nur CO2 in die Luft ballern und unsere Kultur nicht nur aus Flugzeugen und Autos besteht. Alles andere, was es dazu noch dringend zu sagen gibt, sagt euch Till Brönner:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von T i L L B RÖ N N E R (@tillbroenner_official) am


via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.