Bedingungsloses Grundeinkommen – und zwar jetzt!

Die Corona-Krise zeigt auch, wie viel einfacher jetzt alles wäre, wenn wir endlich ein Bedingungsloses Grundeinkommen hätten. Denn viele finanzielle Probleme, die wir durch die aktuelle Lage haben oder noch bekommen werden, gäbe es so gar nicht.
Niemand wäre mehr gewzungen, während einer Pandemie seine Gesundheit aufgrund eines gerade irrelevanten Jobs aufs Spiel zu setzen. Noch mehr Menschen könnten einfach mal entspannt zuhause bleiben (vor allem, wenn sie sowieso erkältet sind). Die demnächst vermutlich explodierenden Hartz IV Anträge wären alle schon geregelt. Obdachlose wären nicht mehr auf gerade wegfallende Tafeln angewiesen. Im Kulturbereich müsste nicht jeder Kunstschaffende mehr gleich um seine ganze Existenz bangen. Und Behörden könnten sich voll und ganz um das eigentlich Problem kümmern, statt um Menschen, die ihre Miete bald vermutlich nicht mehr zahlen zu können. Hier nochmal die dazugehörige Petition, falls ihr das - zumindest bis der ganze Mist vorbei ist - auch unterstützenswert findet.

Deutschland ist ein reiches Land - Sie reden von Billionenkrediten für die Wirtschaft! Was dem Land aber auch helfen würde, ist die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens von 800-1200€ pro Person für 6 Monate. Schnell, unbürokratisch, zeitlich begrenzt. DAS würde den soziale Absturz Tausender verhindert und gleichzeitig die Kaufkraft im Land erhalten. Denn das ist das zweite was wir brauchen: Menschen, die weiterhin Geld ausgeben!

Ich beschränke diese Forderung bewusst nicht auf einzelne Gruppen, denn was das ganze Land jetzt braucht ist Unterstützung und es ist unser gemeinsames Geld!

Eine bessere Möglichkeit, das Konzept Grundeinkommen zu testen, gibt es nicht - in der Krise liegt die grösste Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.