Springe zum Inhalt

Sommerhit 2018: Bella Ciao als Despacito-Nachfolger

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Letztes Jahr haben wir nur spanisch verstanden - dieses Jahr gibt's einen italienischen Song - aus Spanien. Die SZ hat Bella Ciao dank des großen Erfolges der spanischen Netflix-Serie Haus des Geldes (La Casa de Papel) als offiziellen Despacito-Nachfolger und damit zum Sommerhit 2018 erklärt. Genauer gesagt: diesen grauenvollen Remix der einst antifaschistischen Hymne. Den erspar ich euch aber an der Stelle und gebe euch stattdessen die bessere Umsetzung von Naestro, die deutsche Live-Version von Hannes Wader & Konstantin Wecker und das gute alte Original.
Und ich finde ja eigentlich ganz nett, dass wir mal einen Song zum Sommerhit werden lassen, der textlich nicht nur oberflächliche Kackscheiße ist und sogar 'nen politischen Background hat. Es hätte uns auf jeden Fall wesentlich schlimmer treffen können, wie wir die letzten Jahre ja unter starken Schmerzen erfahren mussten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2 Gedanken zu „Sommerhit 2018: Bella Ciao als Despacito-Nachfolger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.