Yung Hurn: Das verstörende Interview


Keine Ahnung, ob Yung Hurn da zu viel Hustensaft geschluckt hat, der Fragensteller wirklich was vorher verkackt hat oder das einfach nur 'ne gute Show ist. So oder so hab' ich auf jeden Fall lange nichts mehr gesehen, das sich durch so coole Wörters wie cringy, awkward und weird so gut beschreiben lässt wie dieses "Gespräch".
Kommt auf einer Entertainmentskala sogar an Moneyboy- und Fler-Interviews ran. Und fühlt sich ein bisschen an wie ein Praktikum in der Psychiatrie. Well done, Yung Hurn.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.