Springe zum Inhalt

G20 in Hamburg – Welcome to Hell | Ein bebilderter Ablauf von der falschen Deeskalation bis zur Eskalation

Eigentlich wussten ja alle hier, dass es keine gute Idee ist, den G20-Gipfel in Hamburg stattfinden zu lassen. Ich kenne jedenfalls keinen Hamburger, der jemals davon begeistert war.
Und schon nach dem ersten unangebracht aggressiven Auftritt der Polizei beim Camp in Entenwerder (und spätestens beim unnötigen Auffahren von Wasserwerfern bei der durchweg friedlichen #liebertanzichalsG20-Demo) war mir schon klar, dass sich die ganze Sache wieder hochspielen würde.
Bei der Welcome-to-Hell-Demo gestern, deren unkreativen und eher dummen Namen ich immer noch nicht verstehe, ist es dann soweit gewesen. Die vermummte Polizei forderte die vermummten Demonstranten auf, Gesicht zu zeigen - und fuhr deswegen gleich zu Beginn des Protestzugs eine Flotte aus Wasserwerfern zur angeblichen Deeskalation auf und schoss damit u.a. auf Menschen, die auf dem Rand von Häuserdächern saßen. Und von Pressefreiheit scheint sie auch nicht mehr viel zu halten. Fragwürdig, provokant und bedenklich.

Und wenn das der Plan der Polizei zur Deeskalation gewesen ist, frage ich mich ja, wie dann eigentlich der Plan zur Eskalation ausgesehen hätte. So ähnlich würde ich ihn mir jedenfalls vorstellen. Oder wie es der Postillon heute schrieb: Zur Deeskalation: Hamburger Polizei fährt Atomrakete auf.

Das Resultat davon, das jedoch auch so ganz und gar nicht damit zu rechtfertigen und fast noch bescheuerter ist, gab's dann in der Nacht bzw. am Morgen danach. Der schwarze Block randalierte durch die Straßen und zündete random irgendwelche Autos von Anwohnern an, die noch nicht mal nach Bonzenkarren aussehen.

Und neben der Tatsache, dass nun endgültig niemand mehr über die eigentlichen politischen Probleme redet, sondern nur noch über Krawalle, finde ich es traurig, dass wegen diesen Idioten nun wieder ALLE Demonstranten in einen Topf geworfen werden und für linksradikale Extremisten gehalten oder als linkes Pack bezeichnet werden. Die brennenden Bilder und Videos werden aber medial wohl leider alles überschatten. Tolles Eigentor, ihr Spacken. Auch wenn nicht nur ihr Scheiße gebaut habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.