Springe zum Inhalt

Kurzdoku: Videoport | RIP Videothek

Kennt ihr eigentlich noch Videotheken? Das war so etwas wie das Offline-Netflix der 90er und damals so ziemlich die einzige Quelle, mit der man überhaupt an coolen Stuff rankam. Und ich erinner mich immer gern zurück an die Zeit, in der mein Papa mit mir in die nächste Videothek gefahren ist und ich mich gefühlt habe wie ein Kleinkind im Spielzeugladen - mit purem Glück erfüllt und gleichzeitig die Qual der Wahl habend. 
Heutzutage sind Videotheken allerdings eher das Myspace der Medienlandschaft und viele davon haben den Kampf gegen das Internet verloren und sich aufgelöst. So auch eine Videothek in Portland (aka der Videoport), die nach fast 30 Jahren zum Ende nochmal eine gute Tat vollbracht hat und alle 18.000 DVDs an die Stadt-Bibliothek spendete. Dort kann man sie selbstverständlich auch heute noch ausleihen - und sogar für umsonst. RIP Videoport.

Videoport: A Short Doc from p3
via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.