Springe zum Inhalt

Der typische Wes Anderson Film | Symmetrie, Akzente und Owen Wilson


Für mich sind Filme von Wes Anderson storymäßig ja immer eher so geht so, dafür visuell aber immer sehr ansprechend. Und auch wenn ich es ja irgendwie toll finde, dass ein Regisseur seine eigene Note auf seine Filme drückt (Wiedererkennungswert und so), kann genau das in too much auch ein bisschen lustig wirken. Siehe diese wunderbare Parodie von Saturday Night Live.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.